Dienstag, 11. Juli 2017

[BEENDET] Ramona Blue von Julie Murphy


Das Leben, die Liebe und alles dazwischen. Ramona Blue ist klasse! 


Ramona was only five years old when Hurricane Katrina changed her life forever.
Since then, it’s been Ramona and her family against the world. Standing over six feet tall with unmistakable blue hair, Ramona is sure of three things: she likes girls, she’s fiercely devoted to her family, and she knows she’s destined for something bigger than the trailer she calls home in Eulogy, Mississippi. But juggling multiple jobs, her flaky mom, and her well-meaning but ineffectual dad forces her to be the adult of the family. Now, with her sister, Hattie, pregnant, responsibility weighs more heavily than ever.
The return of her childhood friend Freddie brings a welcome distraction. Ramona’s friendship with the former competitive swimmer picks up exactly where it left off, and soon he’s talked her into joining him for laps at the pool. But as Ramona falls in love with swimming, her feelings for Freddie begin to shift too, which is the last thing she expected. With her growing affection for Freddie making her question her sexual identity, Ramona begins to wonder if perhaps she likes girls and guys or if this new attraction is just a fluke. Either way, Ramona will discover that, for her, life and love are more fluid than they seem.



Von Julie Murphy habe ich bereits ein Buch gelesen, das mir leider so gar nicht gefallen wollte. Doch da mein bester Freund mir „Ramona Blue“ ans Herz gelegt hat, konnte ich nicht widerstehen und habe dem neusten Werk der Autorin eine Chance gegeben – und es in keinster Weise bereut. 

Ramona Blue ist zwar kein perfektes Buch, folgt auch keinem spektakulärem Plot, der einen mit seinen Twists schockt, ABER dieses Buch beinhaltet Dinge, die viel wichtiger sind. Es geht darum herauszufinden, wer man ist und sein möchte. Es geht um Sexualität in sämtlichen Formen. Um Akzeptanz dem Unbekannten gegenüber. Armut. Vorurteile – gegen Menschen unterschiedlicher Herkunft, Menschen unterschiedlicher Sexualität. Es wird in Fettnäpfchen getreten, es wird hinterfragt, gestritten, vergeben und es geht viel um Familie, Zusammenhalt und Liebe. Besonders um Liebe. Liebe für seine Familie, Liebe für sich selbst und Liebe anderen Menschen gegenüber – egal, wer sie sind, woher sie kommen oder wen sie zuvor in ihr Herz gelassen haben.



Gebundene Ausgabe 9,95€ - Balzer & Bray - 432 Seiten

Die Autorin hat es geschafft unheimlich viele, wichtige Themen in diese alltägliche Geschichte zu packen. Und sie hat dabei einen tollen Job gemacht. Alles an diesem Roman wirkt echt, authentisch und trifft mitten ins Herz. Die realistische Note der Story hat mich oftmals innehalten lassen und zum Nachdenken gebracht. Allein deshalb lohnt es sich dieses Buch zu lesen.

Ramona war eine sympathische Protagonistin, die viele Fehler hat, welche man ihr im Verlauf der Handlung aber immer irgendwie verzeiht. Man wächst mit ihr zusammen, fängt an zu begreifen wie sie tickt und kann nicht verhindern, sie zu mögen. Die Nebenfiguren blieben neben ihr etwas blass, aber das hat mich im Großen und Ganzen nicht allzu sehr gestört. Die Liebesgeschichte fand ich auch sehr gelungen, schön erzählt und überhaupt nicht kitschig. Und obwohl hier keine wirklich ungewöhnlichen Dinge passieren, bin ich nur so durch die Seiten geflogen und wollten wissen, wie alles am Ende ausgeht.



Ramona Blue ist ein toller Coming-Of-Age Roman über genau die Themen, die einem beim Erwachsenwerden begleiten. Mit toller Botschaft, interessanten Fragen und einem Schuss Realismus konnte mich das Buch von sich überzeugen!

Von mir gibt es daher als Punktzahl eine ...


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Dankeschön, dass du so lieb bist und Feedback, deine Meinung oder Anregungen hinterlässt! :D