Dienstag, 30. August 2016

[BUCHREZENSION] Paris, du & ich



Romantik pur hatte sie geplant – eine Woche Paris bei ihrem chéri Alain. Doch angekommen in der Stadt der Liebe, muss die sechzehnjährige Emma feststellen, dass Alains »Emma« inzwischen »Chloé« heißt und sie selbst nun dumm dasteht: ohne Bleibe, ohne Kohle, aber mit gnadenlos gebrochenem Herzen. Ähnlich down ist Vincent, dem kurz vor der romantischen Parisreise die Freundin abhandengekommen ist, und den Emma zufällig in einem Bistro trifft. Zwei Cafés au lait später schließen die beiden Verlassenen einen Pakt: Sich NIE wieder so heftig zu verlieben. Und nehmen sich vor, trotz allem diese alberne Stadt der Verliebten unsicher zu machen, allerdings auf ihre Art. Paris für Entliebte – mit Chillen auf Parkbänken, Karussellfahren auf alten Jahrmärkten, stöbern in schrägen Kostümläden. Doch ob das klappt: sich in der Stadt der Liebe NICHT zu verlieben?

► Deutsche Originalausgabe ► Autor/in: Adriana Popescu ► Genre: Jugendbuch; Contemporary ► Einzelband ► Verlag: cbj ► Seiten: 353 ► Broschierte Ausgabe - 14,99€  ► Kaufen: bei Amazon /beim Verlag



Von Adrian Popescu hat mir damals schon "Ein Sommer und vier Tage" ausgesprochen gut gefallen - da konnte ich natürlich auch von ihrem neuen Jugendbuch nicht lange die Finger lassen. Wer den Klappentext liest und sich denkt, hier wird einem eine niedliche Liebesgeschichte in Paris, ohne viel Drumherum geboten, der liegt goldrichtig. Die Erwartungen, die der Text generieren werden nämlich auch zu 100% erfüllt. Etwas schade fand ich nur, dass genau dieser Klappentext auch echt viel von der Handlung vorwegnimmt. Allerdings kann die Autorin ja nichts dafür, denn solche Internettexte werden von den Verlagen geschrieben. So ist der Einstieg ins Buch keinerlei Überraschung. Wir lernen Emma kennen, die gerade ihren chéri Alain verabschiedet - ein Kapitel später steht sie schon selbst in Paris am Bahnhof, um ihren Liebsten zu überraschen, was alles andere als gut ausgeht und schon ist die eigentliche Geschichte in vollem Gange.

Die Autorin hat einen ganz zauberhaften Schreibstil, mit viel Leichtigkeit und der richtigen Prise Humor. Was ich so richtig toll an dem Buch fand war ... Trommelwirbel ... die absolut normalen Figuren! Es ist so schön mal "normale" Charaktere, so wie du und ich es sind, bei einem Abenteuer zu begleiten. Hier musste niemand besonders gut aussehen oder der Überflieger in etwas sein, um eine Liebesgeschichte zu erzählen, die mit sanften Tönen überzeugen kann. Und gerade, weil man sich bestens mit Emma und Vincent identifizieren konnte, hat ihre Geschichte gleich doppelt so viel Spaß gemacht. Ich selber war auch schon mehrmals in Paris und beim Lesen sind einige schöne Erinnerungen hochgekommen *hach* :D Wenn man noch nicht vor Ort war so muss man sich aber keine Sorgen machen. Adriana Popescu beschreibt die Atmosphäre und Magie der Stadt nämlich sehr gut.

Die Haupthandlung war dafür recht durchschaubar. Schon von der ersten Seite an wusste man schließlich wie alles beginnt und wie es dann endet erahnt man nach dem ersten Treffen der Protagonistin auch gleich. Trotzdem war der Weg, den sie zusammen beschritten haben, angenehm und unterhaltsam zu lesen. An der ein oder anderen Stelle habe ich auch sehr schmunzeln müssen. Mir gefiel der Humor in den flotten Dialogen der beiden "Entliebten" richtig gut! Die Figuren waren zudem sehr sympathisch. Beides bodenständige Teeanger, mit ihrer ganz eigenen Problemen, die sich vom Charme Paris´ zeigen lassen, dass gebrochene Herzen am richtigen Ort schnell wieder heilen können.

Emmas Perspektive hat großen Spaß gemacht und nicht zu vergessen all die super-süßen Szenen zwischen ihr und Vincent! Dabei kommt die Story gut ohne übertriebenen Kitsch aus und dafür war ich umso dankbarer. Denn trotz der wenigen Tage, die beide miteinander verbringen versteht man einfach, warum sie anfangen sich zu mögen. 

Es gab ein paar Dinge, die mir im Vergleich zu all diesen Pluspunkten jedoch nicht ganz so gut gefallen haben. So fand ich zum Beispiel, dass das Buch an einigen Stellen etwas langatmig wirkte, wenn sich mit Nebenfiguren beschäftigt wurde, die gar keine tragende Rolle gespielt haben. Die ganzen Entwicklungen zum Ende hin mochte ich auch nicht sonderlich. Die Sache mit Vincents Vater war mir zu schnell abgehandelt und die mit der Party war hingegen der Stimmung des Buches doch arg ein riesen großes Klischee. So war der Ausklang des Buches nicht ganz nach meinem Geschmack - alles in allem gefiel mir das Buch aber wirklich gut. Für Emma und Vincent war das Ende natürlich ein Traum, aber mir hätte auch ein bisschen weniger Zuckerguss auf dem Happy End gereicht :D



Paris, du & ich ist eine locker-leichte Lektüre mit toller Atmosphäre und einem unschlagbaren Niedlichkeits-Faktor! Wer eine ruhige Liebesgeschichte sucht, die vielleicht nicht unbedingt überrascht, dafür aber unterhält, der macht mit diesem Buch nichts falsch. Fans der Autorin werden - genau wie Popescu-Neulinge - sicher ihren Spaß haben.



Sonntag, 28. August 2016

Impress im September 2016



BEAUTY HAWK

Die 17-jährige Cecilia ist DER aufsteigende Stern am YouTube-Himmel der Beautychannels. Gerade hat sie die unglaubliche Zahl einer halben Million Abonnenten erreicht und wird überall gefeiert, außer in ihrer Schule, wo man sie aus Neid und Misstrauen meidet. Die Abneigung ihr gegenüber geht sogar so weit, dass Cecilia anfängt, dunkle Prophezeiungen zu erhalten. Erst vermutet sie, dass der unheimliche Neue Tristan dahintersteckt. Doch dann wird sie völlig unvorhergesehen vom Schulschwarm Knox auf ein Date eingeladen, der ihr eine Welt eröffnet, die sie alles in einem anderen Licht sehen lässt. Darunter ihre eigene Identität. Aber auch die Absichten von Tristan.

Auf diesen Titel freue ich mich schon sehr. Da ich Forbidden Lyrics des Autors sehr mochte werde ich mir hier dann das Taschenbuch holen, welches Ende September erscheint.


BELLE ET LA MAGIE

Die 17-jährige Isabelle Monvision lebt in den Tiefen eines so geheimen Walds, dass niemand ihn betreten kann, ohne vorher in einen festen Schlaf zu verfallen. Wie alle Hexenmädchen ihres Dorfs muss sie von Kindesbeinen an nicht nur Rechtschreibung und Mathematik lernen, sondern sich auch in der Zauberei üben. Dass das nicht immer so klappt, zeigt sich, als Belle auf einer Pariser Studentenparty den gut aussehenden, aber viel zu arroganten Gaston in eine Kröte zu verwandeln versucht – was ihr nicht ganz gelingt. Doch Belle ist nicht nur irgendeine Hexe, sondern die Tochter der Hexenkönigin, und hat für ihre Fehler geradezustehen. Um den Zauber wieder rückgängig zu machen, muss sie Gaston in den Magischen Wald bringen. Worauf er nur gewartet hat…

Hexen finde ich immer richtig cool, daher hätte ich auch echt große Lust mal etwas von Valentina Fast zu lesen - allerdings werde ich erstmal die ersten Kritiken so abwarten.


KEIN KUSS WIE DIESER


Auf Partys mit fremden Typen rumzuknutschen, gehört für Jessa zum Leben so sehr dazu wie eine Tüte Eis zum Sommer. Ein Kuss bleibt doch immer nur ein Kuss, an eine vermeintliche Magie glaubt sie nicht. Ganz anders sieht es der Mädchenschwarm Quinn Paxton, der für seine Bettgeschichten weit über die Schule hinaus bekannt ist, aber niemanden jemals küssen würde. Kein Wunder, dass zwischen den beiden Gegensätzen die Funken sprühen, wenn sie sich über den Weg laufen. Als sich während der Sommerferien dann auch noch herausstellt, dass Quinn der neue Angestellte in der Pension von Jessas Tante ist, bebt der Boden unter Jessas Füßen. Eigentlich hat sie genug eigene Probleme, als dass sie sich auch noch über einen dahergelaufenen Herzensbrecher Gedanken machen könnte, aber irgendetwas zieht sie immer wieder zu ihm…

Lust auf eine leichte Sommerromanze, mit etwas mehr Romance als in meinen üblichen Geschichten? Dann könnte das Buch was für euch sein. Humor ist natürlich auch wieder dabei. Früher hieß das Buch übrigens "Kiss Me Goodbye" und war bei Oetinger34 vertreten. Vielleicht hat ja jemand Lust es zu lesen - ich bin gespannt! :D




Fortsetzungen bereits bekannter Reihen sind in diesem Monat natürlich auch vertreten, darunter Road to Forgiveness, welches der Companien Band zu Road to Hallelujah ist. Außerdem der Abschlussband der Phönix-Trilogie und die Fortsetzung von Secret Woods - aufgrund von Spoilern hier ohne Klappentext vertreten. Die Bücher der Autorinnen Riemer und Zieschang interessieren mich brennend und werden daher auch gekauft! 

Werdet ihr eines der Bücher lesen oder interessiert euch für eines davon?


[Cover Reveal] The Wish Granter von C. J. Redwine



The world has turned upside down for Thad and Ari Glavan, the bastard twins of Súndraille’s king. Their mother was murdered. The royal family died mysteriously. And now Thad sits on the throne of a kingdom whose streets are suddenly overrun with violence that he can’t stop.

Growing up ignored by the nobility, Ari never wanted to be a proper princess. And when Thad suddenly starts training Ari to take his place, she realizes that her brother’s ascension to the throne wasn’t fate. It was the work of a Wish Granter named Alistair Teague, who tricked Thad into wishing away both the safety of his people and his soul in exchange for the crown.

So Ari recruits the help of Thad’s enigmatic new weapons master, Sebastian Vaughn, to teach her how to fight Teague. With secret ties to Teague’s criminal empire, Sebastian might just hold the key to discovering Alistair’s weaknesses, saving Ari’s brother—and herself.

But Teague is ruthless and more than ready to destroy anyone who dares stand in his way—and now he has his sights set on the princess. And if Ari can’t outwit him, she’ll lose Sebastian, her brother...and her soul.




The Shadow Queen fand ich leider eher durchschnittlich, dabei mag ich die Autorin sehr gerne. Bei The Wish Granter handelt es sich um ein Companien - also ein Buch, das in der gleichen Welt spielt, mit sich überscheidenden Figuren, aber auch eigenständig gelesen werden kann. Ich werde dem "Folgeband" daher eine Chance geben. Leider bin ich von dem Cover etwas enttäuscht. Die Farben sind recht langweilig und die Stickerein sind auch nicht so ganz mein Ding. Das erste Cover mochte ich aber auch nicht sooo gerne xD Deshalb mal abwarten und Tee trinken - vielleicht überzeugt der Inhalt mehr.

 Erscheint am 14. Februar 2017 bei Balzer & Bray.

Was haltet ihr von dem Cover? :)

Donnerstag, 25. August 2016

[BUCHREZENSION] Die (beinahe) größte Liebesgeschichte des Universums




Immer an seiner Seite und doch so unerreichbar wie ein ferner Planet – das ist seine beste Freundin Roxy für Graham. Seit Monaten sucht er einen Weg, ihr seine grenzenlose, epische, unsterbliche Liebe zu gestehen. Bei ihrem gemeinsamen Wochenende auf der New Yorker Comic-Convention will er seine Chance endlich nutzen. Leider kommen ihm immer wieder ein gut aussehender Engländer, seine Schüchternheit und die geheimen Liebesgesetze des Universums in die Quere …

► Übersetzer/in: Sandra Knuffinke & Jessica Komina ► Autor/in: Sarvenaz Tash ► Genre: Jugendbuch; Contemporary ► Einzelband ► Verlag: Maggelan ► Seiten: 304 ► Hardcover, mit Schutzumschlag - 16,95€  ► Kaufen: bei Amazon /beim Verlag




Mensch, haben wir ein Glück! Wir leben in einer Zeit, in der es schon wieder "in" ist ein Geek/Nerd zu sein. Leute stürmen in Scharen zu Comic Cons und Festivals, die ja leider in Deutschland nicht so wirklich vertreten sind. Umso cooler fand ich es, dass dieser Roman an nur einem Wochenende spielt - und zwar auf einer Comic Con. Im Fokus der Geschichte steht Graham und seine Mission: seiner besten Freunde seine Liebe gestehen! Was einfach klingt, entpuppt sich aber als eine Reihe voller Missgeschicke, die seinen Masterplan zunichte machen und ihn an seinem Vorhaben zweifeln lassen. Die Frage ist also: wird Graham Roxane seine Liebe gestehen und wie geht das Ganze am Ende aus? Ich lese wirklich selten Contemporary Romane, die mit so einem simplen Plot aufwarten, trotzdem aber unterhalten und das gewisse Extra haben. Hier lag das vor allem an der ganzen Comic Con Atmosphäre - da schlagen nicht nur Nerd-Herzen höher. 

Die Autorin hat (wie in ihrer Danksagung auch beschrieben) wirklich ihr Bestes getan, um das Szenario authentisch zu gestalten. Ob nun Warteschlangen, Panels, Interviews usw. man hat einfach das Gefühl selber mit Graham und seinen Freunden dort unterwegs zu sein. Jeder, der irgendeine Fangirl/Fanboy Leidenschaft hat wird sich hier zum Teil wiedererkennen. Ich fand es auch richtig toll, wie die Autorin es geschafft hat einen männlichen Protagonisten zu gestalten, dessen Perspektive einfach überzeugend war. Graham ist einem vom Fleck weg sympathisch, man fiebert mit ihm und versteht seine Gedanken wirklich zu 100%. Er wird auch nicht nur auf Nerd-Zeug reduziert, sondern man lernt ihn wirklich kennen und weiß, wie er tickt. Auch seine Familie wird anfangs eingebunden, sodass man hier eine interessante Hintergrundgeschichte hat. 

Aber auch Roxane war mal etwas anders und überhaupt gefielen mir die Figuren einzeln sehr gut. Roxanes Familie kommt z.B. aus dem Iran, aber die Autorin hat hier keine Klischees angewandt, sondern aus eigener Erfahrung die Motive ihrer Charaktere sehr realistisch beschrieben. Roxanes beste Freundin - eigentlich kein Geek - hat der Comic Con so auch trotz Streber-Dasein eine Chance gegeben und war eben nicht die Zicke vom Dienst und auch Grahams bester Freund Casey war herrlich unkompliziert. Einer der größten Pluspunkte des Buches war definitiv, dass die Charaktere so echt und normal wirkten und man sich pudelwohl zwischen ihnen gefühlt hat. Ich finde, dass gibt es in den neueren Jugendbüchern viel zu selten. Immer sind es nur die schönen und beliebten über die ohne Ende geredet wird - normal hat aber mehr Wiedererkennungswert! 

Was ich allerdings etwas schade fand war, dass die Beziehungen der Charaktere untereinander etwas zu kurz kamen. Es wird mehr erzählt, als aktiv gezeigt und mir haben einfach so einige Szenen gefehlt, in denen Graham und Casey mal was zusammen machen/sich unterhalten und auch die kleinen (und wenigen Rückblicke) im Bezug auf Grahams und Roxanes Freundschaft kamen zu knapp. Hier hätte man einfach noch mehr zeigen können ... wieso genau diese Jugendliche so wahnsinnig gute Freunde sind.

Wenn man selber noch nie auf einer Comic Con war (wie ich), dann macht es trotzdem ziemlichen Spaß Graham & Co zu begleiten. Dennoch muss ich auch gestehen, dass es mir teils etwas zu viel des Guten war. So wurde stark auf die fiktive Serie im Buch eingegangen - die ich als Leser nun einmal nicht kenne - und das Gerede darüber war für mich eher belanglos und nicht ganz so interessant wie andere Anekdoten zu Serien/Büchern/Comics und realen Persönlichkeiten, die ich selber kannte. Pop Culture Momente gibt es hier zur Genüge. Mir hätte das Buch noch besser gefallen, wenn es auch mehr Witz gehabt hätte. Versteht mich nicht falsch, es gibt eine Menge humorvolle und niedliche Stellen, aber die häufen sich nicht gerade. Die Dialoge drehten sich immer nur um Dinge, die auf der Comic Con passieren und da hat mir ein klein wenig der Pepp und Sarkasmus gefehlt. 

Was ich noch so richtig gerne mochte war die lockere Art des Romans an sich! Man liest sich ganz schnell und entspannt durch die Seiten, fiebert mit Graham mit und wünscht ihm einfach, dass seine Mission aufgeht. Doch die Autorin legt ihm etliche Steine in den Weg :P Richtig klasse war auch das Ende, das eben nicht mit über-kitschigem Happy End aufwartet, sondern einer ganz wunderbaren Aussage zum Thema Freundschaft!



Als Geek/Nerd, der gerne Contemporary liest und mal einen Ausflug zur Comic Con machen möchte, sollte man sich das Buch nicht entgehen lassen. Es hat allerdings etwas weniger Tiefgang und Witz als erwartet. Trotzdem wird man gut unterhalten, weil die Figuren richtig toll gestaltet sind. Die Atmosphäre, Pop Culture Referenzen und kleinen Missgeschicke machen das Buch sehr interessant und man möchte bis zum Schluss wissen, wie es für Graham und Roxane ausgeht. Die Autorin hat sehr gelungen Klischees zum Nerd-Thema und fremder Kulturen vermieden und ich werde ganz sicher auch weitere Bücher von ihr lesen. Hier bekommt man zwar nicht die beinahe größte Liebesgeschichte des Univerums, dafür aber eine über Freundschaft und das Nerd-Dasein! :D


[Cover Reveal] By Your Side von Kasie West



When Autumn Collins finds herself accidentally locked in the library for an entire weekend, she doesn’t think things could get any worse. But that’s before she realizes that Dax Miller is locked in with her. Autumn doesn’t know much about Dax except that he’s trouble. Between the rumors about the fight he was in (and that brief stint in juvie that followed it) and his reputation as a loner, he’s not exactly the ideal person to be stuck with. Still, she just keeps reminding herself that it is only a matter of time before Jeff, her almost-boyfriend, realizes he left her in the library and comes to rescue her.

Only he doesn’t come. No one does.

Instead it becomes clear that Autumn is going to have to spend the next couple of days living off vending-machine food and making conversation with a boy who clearly wants nothing to do with her. Except there is more to Dax than meets the eye. As he and Autumn first grudgingly, and then not so grudgingly, open up to each other, Autumn is struck by their surprising connection. But can their feelings for each other survive once the weekend is over and Autumn’s old life, and old love interest, threaten to pull her from Dax’s side?



Erscheint am 14. Februar 2017.

Ich freue mich schon riesig auf das neue Buch von Kasie West! :) Ihre Geschichten sind immer ganz nett für zwischendurch, am besten gefallen mir immer die coolen "Aufhänger", wie hier das mit der Bibliothek :D Das Cover ... hätte besser sein können. Die Schrift ist echt richtig schön, aber ansonsten ist es sehr durchschnittlich und hätte z.B. auch von Impress oder so stammen können xD Aber so lange der Inhalt stimmt! :D

Was sagt ihr dazu? 

Sonntag, 21. August 2016

August Neuzugänge #2



Dank einer Medimops Bestellung gibt es heute Neuzugänge, Runde zwei :D


Neben den Büchern sind auch noch ein Haufen Comics bei mir eingezogen (siehe unten).


Erdbeersommer habe ich vom Verlag zur Rezension erhalten. Ich finde die Aufmachung unglaublich süß und bin ganz gespannt auf diese Geschichte. Bisher habe ich nur Gutes gehört. Kennt jemand von euch das Buch schon?

Aufgrund von Muffins & Marzipan habe ich überhaupt bei Medimops bestellt. Das Buch ist sogar neu und ungelesen, was mich positiv überrascht hat. Mir gefiel das Debüt der beiden Autorinnen damals echt gut und ich finde die Idee mit dem Filmset echt cool, zumal Martha Martin ja selber junge Schauspielerin ist. 


Ebenfalls dank Medimops eingezogen: Zwei Tage, zwei Nächte und die Wahrheit über Seifenblasen und Lizzy Carbon. Das neue Buch von Angela Mohr klingt genau nach meinem Geschmack. Leider gab es dieses leider nirgends in einer Buchhandlung in meiner Nähe O.o Dabei ist das Buch erst vor Kurzem erschienen...als ich es dann bei Medimops gesehen habe (für 9€), habe ich es mitgenommen. Und Bücher von Magellan gehen ja sowieso immer :D 


Dann habe ich mir Batgirl of Burnside 1 & 2, sowie Gotham Academy (das wurde mir soooo oft von Books Are True Adventues empfohlen - noch mal danke!) und Adventure Time, Vol. 1 bei Medimops geschnappt. Alles Comics, die ich unbedingt noch lesen wollte :D Mega gefreut habe ich mich auch über Ms Marvel 1 & 2, welche ein Geschenk von Herr Booknerd waren. Ich lege dann demnächst wohl einen Comic-Lese-Tag ein xD

Freitag, 19. August 2016

[Books Of Future Past] Entdecke heute die Bücher von morgen


So voll im X-men Style gibt es diese Kategorie auf meinem Blog: Books Of Future Past zeigt euch Bücher, die euch in der Zukunft erwarten :) Da ich viel Englisch lese, wird davon wohl auch immer mehr dabei zu. Außerdem stellen englische Verlage immer so viel Voraus online xD Also - Ring frei!




Miss Lydia Whitfield, heiress to the family fortune, has her future entirely planned out. She will run the family estate until she marries the man of her late father's choosing, and then she will spend the rest of her days as a devoted wife. Confident in those arrangements, Lydia has tasked her young law clerk, Mr. Robert Newton, to begin drawing up the marriage contracts. Everything is going according to plan.

Until Lydia—and Robert along with her—is kidnapped. Someone is after her fortune and won't hesitate to destroy her reputation to get it. With Robert's help, Lydia strives to keep her family's good name intact and expose whoever is behind the devious plot. But as their investigation delves deeper and their affections for each other grow, Lydia starts to wonder whether her carefully planned future is in fact what she truly wants…



Klingt nach einem historisch-witzigem Roman, der gut eine Nacherzählung von Jane Austen sein könnte. Ich habe zwar das andere Buch der Autorin (Love, Lies & Spies) noch nicht gelesen, aber ich bin interessiert und vielleicht bekomme ich das bis 2017 ja hin :D

Erscheint am 11. April 2017 bei Swoon Reads.





This heartbreaking, humorous novel is about three teens whose lives intersect in ways they never expected.  Reggie Mason is all too familiar with "the Three Stages of Depression." She believes she’s unlocked the secret to keeping herself safe: Nobody can hurt you if you never let them in. Reggie encounters an unexpected challenge to her misanthropy: a Twizzler-chomping, indie film-making narcissist named Snake. Snake’s presence, while reassuring, is not exactly stable—especially since his ex-girlfriend is seven months pregnant. As Reggie falls for Snake, she must decide whether it’s time to rewrite the rules that have defined her.



Mir gefällt ja vor allem das Cover total gut. Der Klappentext klingt aber auch echt gut. Nach einer Mischung aus Jennifer Nielson und John Green vielleicht. Dieses Buch wird im Auge behalten! 

Erscheint am 4. April 2017 bei HMH Books.




Only women and girls are allowed in the Red Abbey, a haven from abuse and oppression. Maresi, a thirteen-year-old novice there, arrived in the hunger winter and now lives a happy life in the Abbey, protected by the Mother and reveling in the vast library in the House of Knowledge, her favorite place. Into this idyllic existence comes Jai, a girl with a dark past. She has escaped her home after witnessing the killing of her beloved sister. Soon the dangers of the outside world follow Jai into the sacred space of the Abbey, and Maresi can no longer hide in books and words but must become one who acts. 



Ich fand das Cover und die Beschreibung so außergewöhnlich, dass ich das Buch gleich auf meine Wunschliste packen musste. Irgendwie kann ich die Story nicht wirklich einem Genre zuordnen, aber sie klingt düster und traurig und solche Bücher müssen ja auch mal sein xD

Erscheint am 3. Januar 2017 bei Amulet Books.





All sixteen-year-old Heather MacNair wants is to feel normal, to shed the intense paranoia she’s worn all year like a scratchy sweater. After her compulsion to self-harm came to light, Heather was kept under her doctor’s watchful eye. Her family thinks she’s better—and there’s nothing she wants more than for that to be true. She still can’t believe she’s allowed to spend her summer vacation as she always does: at her aunt’s home in Scotland, where she has lots of happy memories. Far away from all her problems save one: she can’t stop carving the Celtic knot that haunts her dreams into her skin.

Good friends and boys with Scottish accents can cure almost anything…except nightmares. Heather can’t stop dreaming about two sisters from centuries ago, twins Prudence and Primrose, who somehow seem tied to her own life. Their presence lurks just beneath the surface of her consciousness, sending ripples through what should be a peaceful summer. The twins might hold the key to putting Heather’s soul at rest…or they could slice her future deeper than any knife.
 


Dieses Buch wurde vor allem für Fans von Katie Alender angepriesen - also Liebhaber von Geschichten mit Mystery-Touch. Ich finde die Aufmachung und der Klappentext wirklich cool und werde dieses Buch nächstes Jahr auf alle Fälle lesen :D

Erscheint am 14. März 2017 bei Delacorte Press.





Mara has always longed for a normal life in a normal town where no one has the ability to levitate or predict the future. Instead, she roams from place to place, cleaning the tiger cage while her friends perform supernatural feats every night. When the struggling sideshow is miraculously offered the money they need if they set up camp in Caudry, Louisiana, Mara meets local-boy Gabe…and a normal life has never been more appealing.

But before long, performers begin disappearing and bodes are found mauled by an invisible beast. Mara realizes that there’s a sinister presence lurking in the town with its sights set on getting rid of the sideshow freeks. In order to unravel the truth before the attacker kills everyone Mara holds dear, she has seven days to take control of a power she didn’t know she was capable of—one that could change her future forever.



Amanda Hocking konnte mich bislang mit ihren Romanen immer gut und kurzweilig unterhalten und deshalb werde ich wohl ihr neues Buch auch im Auge behalten. 

Erscheint am 3. Januar 2017 bei  St. Martin´s Griffin.





Khosa is Given to the Sea, a girl born to be fed to the water, her flesh preventing a wave like the one that destroyed the Kingdom of Stille in days of old. But before she’s allowed to dance – an uncontrollable twitching of the limbs that will carry her to the shore in a frenzy – she must produce an heir. Yet the thought of human touch sends shudders down her spine that not even the sound of the tide can match.

Vincent is third in line to inherit his throne, royalty in a kingdom where the old linger and the young inherit only boredom. When Khosa arrives without an heir he knows his father will ensure she fulfills her duty, at whatever cost. Torn between protecting the throne he will someday fill, and the girl whose fate is tied to its very existence, Vincent’s loyalty is at odds with his heart.

Dara and Donil are the last of the Indiri, a native race whose dwindling magic grows weaker as the island country fades. Animals cease to bear young, creatures of the sea take to the land, and the Pietra – fierce fighters who destroyed the Indiri a generation before – are now marching from their stony shores for the twin’s adopted homeland, Stille.

Witt leads the Pietra, their army the only family he has ever known. The stone shores harbor a secret, a growing threat that will envelop the entire land – and he will conquer every speck of soil to ensure the survival of his people.


Bei diesem Buch bin ich mir noch etwas unschlüssig. Ich habe das Debüt der Autorin gelesen und nicht so gemocht und hier soll es anscheinend auch noch verschiedene Perspektiven geben. Allerdings finde ich das Cover mega! #shame xD

Erscheint am 11. April bei Putnam.





A teenage misfit named Hawthorn Creely inserts herself in the investigation of missing person Lizzie Lovett, who disappeared mysteriously while camping with her boyfriend. Hawthorn doesn't mean to interfere, but she has a pretty crazy theory about what happened to Lizzie. In order to prove it, she decides to immerse herself in Lizzie's life. That includes taking her job... and her boyfriend. It's a huge risk — but it's just what Hawthorn needs to find her own place in the world.



Über dieses Buch ist noch nicht viel bekannt, aber der Aufhänger klingt ganz spannend! 

Erscheint am 3. Januar 2017 bei Sourcebooks.





When Adam Blake lands the best elective ever in his senior year, serving as an aide to the school psychologist, he thinks he's got it made. Sure, it means a lot of sitting around, which isn't easy for a guy with ADHD, but he can't complain, since he gets to spend the period texting all his friends. Then the doctor asks him to track down the troubled freshman who keeps dodging her, and Adam discovers that the boy is Julian--the foster brother he hasn't seen in five years.

Adam is ecstatic to be reunited. At first, Julian seems like the boy he once knew. He's still kind hearted. He still writes stories and loves picture books meant for little kids. But as they spend more time together, Adam realizes that Julian is keeping secrets, like where he hides during the middle of the day, and what's really going on inside his house. Adam is determined to help him, but his involvement could cost both boys their lives.



Ich mag das Cover zwar nicht so gerne, aber dafür den Buchtext umso mehr. Das könnte nach Simon Vs The Homosapiens Agenda vielleicht das nächste LGBT "IT-Buch" werden.

Erscheint am 10. Januar bei Hyperion. 

[BUCHREZENSION] Zimt & weg




Stell dir vor, dein Leben gibt es doppelt …
Eines Tages findet Victoria sich an einem ihr vollkommen fremden Ort wieder. Zum Glück dauert das nur ein paar Sekunden, und dann ist sie wieder zurück in ihrem normalen Leben. Aber dann passiert es immer häufiger – und dauert immer länger! Was ist da los? Ihre Freundin Pauline ist überzeugt, dass Vicky in Parallelwelten springt, aber kann das wirklich sein? Und was hat es mit dem intensiven Duft nach Zimt auf sich, der diese seltsamen Sprünge ankündigt? Und wer, verflixt nochmal, nimmt ihren Platz ein, solange sie selbst weg ist, und bringt dort alles durcheinander? Und schnell weiß keiner mehr, wer eigentlich wo in wen verliebt ist.

Besonderes Buch-Extra: Transparenter Schutzumschlag! 


► Deutsche Originalausgabe► Autor/in: Dagmar Bach ► Genre: Jugendbuch; Fantasy ► Reihe: Band 1 ► Verlag: KJB ► Seiten: 320 ► Hardcover, mit Schutzumschlag - 16,99€  ► Kaufen: bei Amazon /beim Verlag




Zimt & weg - klingt das nicht zuckersüß? Debüt-Romane von neuen, deutschen Autoren sind mir immer willkommen und Dagmar Bach hat mich mit ihrer Geschichte überzeugen können. Wer leichte Lektüre im Stil von Sonja Kaiblinger oder Kerstin Gier sucht, der darf sich von dem hübschen Cover und dem schönen Klappentext gerne in seinen Bann ziehen lassen. Die Autorin beweist nämlich, dass mit Humor und einem locker-leichten Stil auch ein schon mal da gewesenes Thema wie Parallelwelten immer noch originell sein kann. 

Die Geschichte startet schon etwas anders, als erwartet. Protagonistin Vicky weiß nämlich schon von dem Rätsel, das sie umgibt und bringt dem Leser in ihren "Logbuch-Einträgen" näher, mit was für einem absurden Problem sie sich auseinandersetzen muss: Vicky springt hin und wieder in eine andere Welt, eine, die ihrer zum Verwechseln ähnlich ist! Dabei beginnt das Buch zu dem Zeitpunkt, als die "Sprünge" immer länger werden und Vicky so in ein Abenteuer purzel, bei dem ihre - und die andere Welt - mächtig Kopf steht. Doch Vicky ist nicht allein, hat eine beste Freundin, ihre chaotische Familie und ihren unverbesserlichen Humor, mit dem sie sich durch dieses ganze Kuddelmuddel schlägt ...

Vom Plot her ist die Story eigentlich recht einfach gestrickt. Unsere Protagonistin springt zwischen zwei Welten hin und her und tauscht dabei sogar den Platz mit ihrer Parallelwelt-Doppelgängerin dabei. So muss Vicky sich nicht nur in ihrer Welt mit fremden Umständen zurechtfinden, sondern weiß auch nie, was sie erwartet, wenn sie wieder in ihrer eigenen zurück ist. Zusammen mit ihrer besten Freundin führt sie ein Logbuch, um die Sprünge zu dokumentieren und Hinweise auf den Grund zu sammeln, doch dieser scheint fern. Im ersten Band wird jedenfalls wenig aufgeklärt, sich mehr auf die Sache selbst konzentriert und das fand ich auch überhaupt nicht schlimm. So hat die Autorin sich nämlich viel Zeit genommen, um uns Vicky und weitere Figuren vorzustellen. 

Mir war Vicky sehr sympathisch. Zwischen ihr und ihrer Mom herrschte regelrecht eine humorvolle Gilmore Girls Stimmung und das hat mir wahnsinnig gut gefallen. Vickys Mom gehört nämlich ein englisches Bed & Breakfast und das war mal etwas anderes, finde ich. Dort tummeln sich auch ein paar andere Mitglieder der King Familie - sehr amüsant! Besonders die Großeltern von Vicky haben mich oft zum Lachen gebracht. Dagmar Bach hat hier eine sehr schöne familiäre und witzige Atmosphäre gestrickt, in der man sich gleich wohl gefühlt hat. Schon der Einstieg ins Buch sprühte nur so vor Humor! Ich musste gleich auf den ersten Seiten schmunzeln und wusste, dass hier wird mir sicher gefallen!

Neben dem Mysterium um die Sprünge sorgen aber auch die Unstimmigkeiten in den unterschiedlichen Welten für Spannung. Denn so ist in der Welt von Victoria King 2.0 nichts so, wie Vicky es kennt. Besonders im Bezug auf die Liebesgeschichte waren die Irrungen und Wirrungen einfach verdammt niedlich. Als Leser steht man nicht wirklich auf dem Schlauch, Vicky hingegen schon, aber irgendwie hat es die Sache nur amüsanter gemacht. Und diese Fast-Kuss-Szene draußen war einfach so ...awww! Hier gab es einige ganz zuckersüß-romantische Stellen, an denen sich jedes Mädchen-Herz garantiert erfreuen wird. Ich mag solche fluffigen Stories einfach super gerne und wollte natürlich, dass am Ende auch alles gut für Vicky ausgeht.

Das Finale war jetzt keines der Sorte BAM-ACTION, allerdings mochte ich es trotzdem sehr gerne. Gerade, weil das Buch so herrlich unkompliziert und charmant war, fand ich es eben so schön zu lesen. An der ein oder anderen Stelle kamen mir persönlich dann zwar einen Ticken zu viel Fragen nach dem "wieso" oder "warum" auf, aber beim ersten Band einer Reihe, kann man nochmal ein Auge zudrücken. Ich freue mich schon aufs Weiterlesen.



Zimt & weg reiht sich bei Romanen wie Rubinrot, Rosen & Seifenblasen oder Hollyhill ein, dabei muss die Autorin sich aber keineswegs verstecken. Mit ihrem locker-leichten Still und den schön ausgearbeiteten Figuren macht ihr Debüt nämlich einfach Spaß. Hier wird einem kurzweilige Unterhaltung für ein paar tolle Lesestunden geboten - ganz ohne Drama. Meiner Meinung nach mal wieder ein richtig schönes Mädchenbuch für jung & alt! :D


Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...