Donnerstag, 28. Januar 2016

Tanja goes London!



Hallo meine Lieben, ich wollte euch nur ganz kurz Bescheid geben, dass ich ab morgen für ein paar Tage in London sein werde und daher die nächste Woche, vielleicht auch etwas länger keine Beiträge kommen. JA, IN LONDON! *-* Zusammen mit meiner Schwester habe ich schon vor ein paar Monaten geplant, endlich mal etwas zu erleben...naja, außerhalb den üblichen Sachen und Buchmessen. Wir beide haben deshalb gespart (London ist ja echt arschteuer) und jetzt steht unser erster "richtiger" Urlaub bevor...ehrlich gesagt, bin ich nämlich noch nie so wirklich irgendwo gewesen xD Wir haben uns auch einen richten Action-Plan vorgenommen und werden einfach so viel erleben, dass ich danach sicher eine weitere Woche glückselig am Boden herum liegen und in Erinnerungen schwelgen werde.

Am meisten freue ich mich unter anderem auf die Tour in den Harry Potter Studios, die wir für Sonntag gebucht haben und überhaupt mal Buchläden voller englischer Schätze stürmen zu können (wer hätte das gedacht) :D Ich werde euch danach ganz ausführlich berichten, was wir alles erlebt und gesehen haben...hachja *träum*

Ahhh, ich bin so aufgeregt! Morgen geht es schon los :O 

Bis dahin erst einmal GOODBYE, MY FRIENDS! :) 

Mittwoch, 27. Januar 2016

[Meet Me - Read Me] YA Edition (englisch)



Bei einer meiner Lieblingsbeschäftigungen - dem Stalken von Büchern auf Goodreads xD - bin ich gestern über ganz viele tolle englische Neuerscheinungen gestoßen, die ich mit euch teilen wollte :D Vielleicht spricht den ein oder anderen etwas davon an. Ich finde immer, es gibt so viele tolle Blog, die deutsche Bücher vorstellen, dass ich auch einfach weiter von der "englisch Fraktion" sein kann, gell? :D Weil es doch einige Bücher in diesem Post sein werden, könnt ihr euch einfach mal vom Cover verführen lassen - die Klappentexte gibt es mit einem Klick auf den Goodreads Button, da könnt ihr das Buch dann auch gleich zu eurem "to-read" Shelf adden :D 




Das neue Buch von Miranda Kenneally ist ein MUSS für mich. Zwar fand ich ihr letztes Buch eher schlecht, aber ich mag sie als Contemporary Autorin sehr gerne und finde es super, dass hier beim Cover auch mehr in die Richtung ihrer "alten" Bücher gegangen wurde. Das sechste Buch der Reihe erscheint am 1. Juli :)



Ähnliches gilt auch für Lauren Morrill! Im Contemporary Genre halte ich immer Ausschau nach neuen Titeln aus ihrer Feder und mit diesem Buch erscheint am 11. Oktober ihr neustes Werk. Das Cover ist eher YA-Standart, aber naja...der Inhalt muss überzeugen und bisher wurde ich bei ihren Geschichten immer gut unterhalten. 



Dieses Cover ist einfach mega cool! Der Inhalt klingt auch nicht von schlechten Eltern. Zeitreise-Abenteuer in London mit "misfit crime fightern" und eine Prise Rache? Gerne :D Das Buch erscheint übrigens schon am 2. Februar! 



Das Buch hat eine ziemliche schwere Thematik im Fokus und normalerweise bin ich nicht so der "Katastrophen" Fan, aber ich finde die Art, wie die Idee des Romans umrissen wird, irgendwie interessant und behalte das Buch daher im Auge. Erscheint Mitte des Jahres. 



Das Buch ist gestern sehr schnell, sehr weit nach oben auf meine Wunschliste geschossen. Ich finde es klingt wie eine Mischung aus Robyn Schneider und so YA-Brief-Gedöns-Storys und das Cover ist ziemlich cool mit der großen Schrift und dem Freizeitpark im Hintergrund :D Wenn das Buch am 3. Mai erscheint, wird es definitiv gelesen! 



Awww, das klingt einfach so süß und witzig und ein bisschen wie "Plötzlich Prinzessin", finde ich :D Deshalb hab ich es auch schon auf meine Must-Have Liste für den Sommer gepackt. Erscheint am 12. Juli und klingt wie ein unterhaltsames Sommerbuch. 



Ein Gothic Retelling von Jane Eyre! Wer will das Buch heiraten? ICH! Und dazu noch dieses absolut mega coole Cover mit all seinen Details. So gut wie gekauft, würde ich mal behaupten :D Erscheint am 22. März und lacht alle Fans des Originals an.



Gestern erschienen und wird mal im Auge behalten! :) Die Autorin hat nämlich mit einem ihrer Bücher schon mal punkten können, aber mein SuB quillt gerade etwas über an Contemporary, daher wird erstmal fleißig was anderes gelesen. 




Das Buch spielt in der Nazi-Zeit und ist daher sicher auch nicht die fluffigste Geschichte...allerdings machen mich die historischen Aspekte, gemischt mit Fiktion ziemlich neugierig und das Cover ist ja auch nicht zu verachten :D Erscheint am 26. Juli und soll was für Fans von Anne Blankman sein.



Hier fand ich vor allem das Cover total cool gestaltet, weshalb ich mir das Buch genauer angesehen habe. Es erscheint am 14 Juni und ist ein Mix aus Dystopie und Fantasy mit Detektiven, Mysterien und einer drohenden Gefahr für die Stadt der Protagonistin - also meine Aufmerksamkeit hat es.


Soooo, das war es erstmal :D Ich denke, ich fasse jetzt öfter mehrere Bücher (so zwischen 8-10) in dieser Kategorie zusammen und lasse euch einfach entscheiden, welches euch interessiert...die Klappentexte mit reinzunehmen würde den Post einfach zu lang machen. Wenn ihr euch das aber mega wünscht, lasst es mich wissen! Dann nehme ich lieber weniger Bücher und dafür mehr Text :P 

Montag, 25. Januar 2016

[BOOK QUICKIES] Gedankengänge querbeet




Bei den BOOK QUICKIES gibt es ein paar Sätze zu ein paar gelesenen Bücher.
(Manchmal - ziemlich oft - wird der Text auch länger als "ein paar Sätze" xD)



iZOMBIE #1
Action ♥ Zombie-Prota ♥ Humor

Ich bin Fan von Veronica Mars und als der Erfinder der Serie bekannt gab, dass er sich nun an eine "Adaption" der iZombie Comics wagen würde, war ich Feuer & Flamme. Die Serie zählt schon seit letztem Jahr zu meinen absoluten Lieblingen, da war es nur eine Frage der Zeit, bis ich mir mal die Vorlage genauer anschauen wollte. Ich war schon etwas vor den Kopf gestoßen, denn die TV-Serie und die Paperbacks haben zu 99% NICHTS gemein. Das war aber absolut nicht schlecht, denn mir gefiel die Story um Gwen (in der Serie Liv) wirklich sehr, sehr gut. 


Man kann sich das Ganze ein bisschen wie Supernatural meets Zombie Prota vorstellen, denn die übernatürlichen Anteile sind hier ziemlich groß. So gibt es im Setting alle Wesen, die einem so spontan einfallen und Gwen hat als beste Freunde auch ein Werwesen und einen Geist. Der Humor und auch die Erzählweise fand ich genial und das Artwork sowieso! Zwischendurch wurde der Plot durch die Erklärung zu den ganzen Zombie-Fakten etwas gezogen, aber ansonsten hab ich mich gut unterhalten gefühlt. Die Witze waren große Klasse und die Figuren sowieso. 

Die Abenteuer von Gwen werden in kurzen Episoden erzählt, die sich nach und nach einen roten Faden ergeben und das Ende vom ersten Teil lässt mit dem Wunsch nach mehr zurück. Klar, in einer Serie ist mehr Raum für dies und jenes, aber ich bin der Meinung, dass der Comic sehr gut für sich allein stehen kann und werde auf jeden Fall weiterlesen :)

Auf "Friends with Boys" bin ich eigentlich nur durch Zufall bei Goodreads gestoßen. Mir gefiel der Zeichenstil auf Anhieb, deshalb war der Kauf auch ganz spontan. Ich hatte gar nicht so riesige Erwartungen an die Story. Ein bisschen Familie, ein bisschen spooky - und genau das bekommt man.





FRIENDS WITH BOYS
Geisterstory ♥ Freundschaft ♥ Abenteuer


In der Story geht um Maggie und ihre drei Brüder. Maggie wurde von ihrer Mom zu Hause unterrichtet und soll nun an eine Highschool gehen - ihre drei Brüder sind bereits dort eingeschrieben und haben ein Leben, von dem Maggie nichts mitbekommen hat bisher. Es werden die typischen Teenie-Probleme aufgegriffen: wie es ist neue Freunde zu machen, herauszufinden, was man möchte und auch die Dynamik der Familie spielt eine große Rolle. So hat Maggies Mom die Familie verlassen, was allen schwer zu schaffen macht. Schnell freundet Maggie sich mit zwei Außenseitern an, aber es scheint irgendein Problem zwischen ihren neuen Freunden, einem ihrer Brüder und den beliebten Kids der Schule zu geben...nicht zu vergessen, dass Maggie auch noch seitdem sie klein ist diesen einen merkwürdigen Geist einer jungen Frau sieht.

Eigentlich ist der Plot ziemlich gewöhnlich, aber ich fand die Figuren so toll ausgearbeitet und die Zeichnungen dazu so wundervoll, dass ich mich ein bisschen in die Graphic Novel verliebt habe :D Ich habe sie an einem Stück gelesen und wollte unbedingt wissen, wie es zu Ende geht. Die Dialoge sind witzig, die Schule wird aus sehr ironischem Blickwinkel betrachtet und die Umsetzung der Themen Familie und Freundschaft fand ich sehr gelungen. 

Die Sache mit dem Geist hat wenig Platz eingenommen, als erwartet, aber es gab trotzdem ein paar gruselige und abgedrehte Momente, die mir gereicht haben. Alles in allem eine tolle Story!



LOST AT SEA
Poesie ♥ Road-Trip ♥ Seelenlos

Ich mag Scott Pilgram, ich mag den Stil, ich mag Bryan Lee O´Malley einfach. Allerdings war ich von "Lost at Sea" doch etwas enttäuscht. Die Geschichte klang im Klappentext nach einem großen Mysterium voller Katzen und origineller Ideen, aber leider war die Handlung doch ziemlich gewöhnlich. Die Protagonistin reist mit ein paar Mitschülern ein Wochenende durch die Gegend und macht sich dabei Gedanken über eine in die Brüche gegangene Beziehung. Das war teils sehr poetisch angehaucht, teils aber auch einfach...wirr. Viele der Monologe waren wirklich unverständlich und haben keinen Sinn ergeben. Da hätte das Thema auch ernsthaft - jedes andere sein können, als nun die Liebe. Die Figuren blieben die meiste Zeit über sehr blass und ich konnte nicht mit ihnen warm werden. Ich habe den groben Gedanken der Story verstanden und ich mochte auch viele Ansätze echt gerne, aber alles in allem, wurde ich doch etwas enttäuscht. Ich hab den Witz vermisst und auch die Spannung. Der Plot ist eher seicht und das Ende...einfach kein richtiges Ende.

Trotzdem gab es gute, starke Moment. So war besonders der Anfang sehr faszinierend und auch dieses "eine Katze hat meine Seele gestohlen" wirklich ein Hauch von Ironie. Im Mittelteil gab es einen tollen Wendepunkt und ich hatte das Gefühl doch noch in der Geschichten anzukommen. Allerdings bin ich mir eher unsicher, ob ich "Lost at Sea" nun weiterempfehlen würde. Wer es sanft und entspannt mag, mit der Frage nach dem Sinn in vielen Dingen, der wird hier sicher besser unterhalten als ich. Nicht schlecht, nicht gut - irgendwas dazwischen eben, mit leisen Tönen und ein wenig Unklarheit der Motive.


Dieses Buch bleibt im Regal #4

Eine Aktion von Damaris liest.
Wir lesen unsere Bücher und dann stellen wir sie normalerweise ins Regal. Aber nicht jeder hat die Möglichkeit, unendlich viele Bücher zu sammeln. Meist fehlt es an Platz. Manche Leser entscheiden sich irgendwann, nur Herzensbücher zu sammeln - oder auch gar keine Bücher mehr zu behalten (für mich unvorstellbar!). Hier geht es alle zwei Wochen um ein Buch, das für immer im Regal bleibt und das es wert ist, nochmals in besonderem Maße vorgestellt zu werden. - Text @Damaris


THE WONDERFUL WIZARD OF OZ

Kennt ihr diese Bücher, die euch seit eurer Kindheit begleiten und dir ihr schon sehr oft gelesen habt? Genau diese Geschichte ist so ein Buch für mich. Neben den drei Edition, die ihr auf dem Bild seht, habe ich sogar noch weitere Ausgaben im Regal...ich liebe Wizard of Oz einfach sehr. Es ist eines meiner allerliebsten Bücher und ich könnte es immer wieder lesen. Genau deshalb sammle ich auch verschiedene Ausgaben davon.

Die Geschichte von Dorothy und ihrem kleinen Hund Toto, der sonderbaren Welt von Oz und den bizarren Gestalten dort hat mich schon als Kind sehr verzaubert. Es vergeht auch kein Jahr, in dem ich nicht in die Welt, die Frank L. Baum erschaffen hat zurückkehre. Die Reihe umfasst eigentlich eine ganze Menge andere Stories über Oz, Glinda und andere Figuren, aber der erste Teil ist mein ungeschlagener Favorit. Nicht umsonst handelt es sich dabei um einen Klassiker, denn ich für immer in meinem Regal behalten möchte! :D

Was ich besonders an der Story so liebe ist, dass es eine zeitlose Geschichte über Mut, Freundschaft und ein bisschen Magie ist, die originell und charmant erzählt wird und eben etwas für groß und klein ist. Wahrscheinlich werde ich mich irgendwann einmal selber daran wagen, ein Retelling zu schreiben :P Wobei ich finde, Danielle Paige hat da einen tollen Job gemacht, mit ihrer "Dorothy Must Die" Reihe - nur falls ihr neugierig seid :)

Mittwoch, 20. Januar 2016

[BOOK QUICKIES] Gedankengänge querbeet



Bei den BOOK QUICKIES gibt es ein paar Sätze zu ein paar gelesenen Bücher.
(Manchmal - ziemlich oft - wird der Text auch länger als "ein paar Sätze" xD)



DIE QUERSUMME VON LIEBE
Zwangsneurose ♥ Mysterien ♥ Zarte Liebe

Glücksdrachenzeit der Autorin mochte ich damals sehr gerne, deshalb war ich auch neugierig, wie ihr neues Buch so sein würde. Wenn ich meine Gefühle zusammenfassen müsste, dann würde ich sagen: ich bin ziemlich verwirrt. Es fiel mir an sehr vielen Stellen einfach total schwer der Handlung und auch dem Perspektivenwechsel zu folgen. Als die Buchdeckel zum Schluss geschlossen wurden, war ich immer noch durcheinander. Zwar wurden mir zum Ende des Buches viele Dinge deutlich klarer, als noch zu Beginn, aber ich bin mir nicht sicher, alles verstanden zu haben. Das sagt man auch nicht oft über ein Buch, oder? Katrin Zipse hat einen sehr außergewöhnlichen Schreibstil, der kurz und poetisch ist und mir auch gut gefällt. Trotzdem hatte ich manchmal den Eindruck es wurde sich in Nebensächlichkeiten verloren, die gar keinen großen Bezug zur Haupthandlung hatten. Die Liebesgeschichte war auch etwas wirr für mich. Sie steht eher am Rande, denn es geht mehr um Verlust und Selbstfindung, sowie das Thema Familie im Groben. Ich bin leider nicht ganz warm mit den Figuren geworden und nach wie vor sind sie mir irgendwie fremd. Das Buch hatte allerdings auch viele tolle Elemente. So gab es feine Besondersheiten im Denken von Luzie und auch Puma war sehr speziell. Wer also mal etwas "schwerere Koste" mit einem Hauch Liebe und Mystery lesen möchte, für den ist das Buch eher was.



THE START OF YOU AND ME
Verlust ♥ Humor ♥ Contemporary

Emery Lord schreibt süße Contemporary Geschichten, die PG13 sind, sprich, sie sind noch zart und unschuldig und legen mehr Wert auf innere Monologe und Gefühle, anstatt auf wilde Kusszenen usw. Deshalb fand ich auch dieses Buch von ihr auf eine klebrig-zuckrige Art einfach richtig schön. Beim Lesen bekommt man nach und nach ein ganz warmes Gefühl im Bauch und überhaupt macht die Story richtig gute Laune - was ich angesichts des Klappentexts gar nicht erwartet hatte. Es geht nämlich viel mehr um das Hier und Jetzt und nicht den Verlust der Vergangenheit. Zwar ist der Freund der Protagonistin gestorben, aber die beiden kannten sich eigentlich gar nicht so lange, weshalb die Bindung auch nicht so stark war und das fand ich sehr gut. Die Autorin hat es jedenfalls geschafft die Gefühle von Paige sehr eindringlich und realistisch zu beschreiben, ohne, dass das Buch einen in die Tiefe hinabgezogen hat oder sie extrem leidet. Stattdessen findet man hier eine witzige und niedliche Geschichte über Freundschaft und wie daraus mehr entstehen kann. Leider fand ich das Buch trotz der tollen Figuren, ziemlich langweilig, denn es passiert wenig Spannendes. Die Wortduelle lassen irgendwann nach und es gab für meinen Geschmack zu viele Beschreibungen zum Unterricht und anderen Dinge, die mich persönlich nicht interessiert haben. Außerdem war ich gegen Ende leicht genervt von dem einen Missverständnis, das ziemlich aufgebauscht wurde. Nichtsdestotrotz eine nette Geschichte, die wirklich sehr gut für einige Stunden unterhält! 




EPIC FAIL
Retelling ♥ Lovestory ♥ Neue Schule

Epic Fail ist eine Contemporary Nacherzählung von "Stolz & Vorurteil", weshalb der Plot nicht wirklich überraschen kann. Ich habe jetzt schon einige "Nacherzählungen" in dem Genre gelesen und immer wieder ärgere ich mich darüber, dass die Autoren sich nicht mal etwas wirklich Originelles einfallen lassen können. Klar, man erwartet bestimmte Elemente und liest das Buch vielleicht sogar gerade deshalb, aber ich fand das einfach langweilig. Große Probleme hatte ich auch damit, dass das Buch so kurz ist und meiner Meinung nach deshalb kein Tiefgang oder Gefühle vorhanden sind. Überhaupt kam mir die Liebesgeschichte so vor, als würde sie zwischen zwei Robotern stattfinden. Bei jeder Begegnung und Berührung fühlt Elise einfach mal nichts. Es wird nur wieder und wieder betont wie toll Derek doch aussieht und das seine Eltern reich und berühmt sind. Die Beziehung zu ihren Schwestern fand ich auch wenig berauschend. Der einen gegenüber verhält sie sich wie ein Moralapostel, die andere lässt sie einfach auf einer Feier stehen. Überhaupt erfährt man kaum etwas über Elise Familie oder Schwestern, außer so 1-2 Sätze und das wars dann zu den Persönlichkeiten. Elise selber war auch einfach nur austauschbar. Hatte das Mädel überhaupt irgendwelche Hobbies, außer Derek anglotzen? Und überhaupt, wieso mussten sich beide denn in jeder Situation und jedem Kapitel zwanghaft begegnen? Ich hasse so was einfach mega. Positiv fand ich den flüssigen (wenn auch kalten) Schreibstil und das man in 2 Stunde mit dem Buch durch sein kann. Ich habe von der Autorin schon zwei Bücher gelesen und die waren deutlich besser.



LIGHT & DARKNESS
Fantasy ♥ Romance ♥ Paranormal

Am meisten überrascht diesen Monat bisher hat mich wohl das Buch meiner Autorenkollegin Laura Kneidl. Eigentlich hatte ich ziemlich große Angst davor, es wirklich mal zu lesen und dann vielleicht kacke zu finden, aber dann traf das Gegenteil an. Obwohl die Story anfangs eher schleichend voran geht, so bin ich nur durch die Seiten geflogen. Ich mochte Light unheimlich gerne. Endlich mal eine andere Protagonistin! Eine mit Unsicherheiten, Ängsten und eine, die nicht immer frech für alles einen Spruch parat hat, aber auf ihre eigene Weise taff sein kann. Denn Light ist loyal und gutmütig und steht für die Menschen (oder Dämonen xD) die ihr etwas bedeuten ein. Ihr Gegenpart Dante hat mir auch super gefallen. Irgendwie hatte er schon etwas vom "bösen Bad Boy", aber sein Verhalten war irgendwie eher witzig und bockig, anstatt richtig fies...naja, es gab schon 1-2 Stellen, wo ich ihn am liebsten geschlagen hätte, aber die haben eben zu den Spannungskurven es Buches beigetragen und das war wiederum gut. Ich habe das Buch echt an einem Stück gelesen, weil ich unbedingt wissen wollte, was noch passiert. So hat die Autorin sich viel Zeit genommen, die Beziehung zwischen den Figuren zu entwickeln und ich habe auch verstanden, wieso sie sich mochten/hassten, wo ihre Differenzen und Gemeinsamkeiten lagen. Die Figuren waren einfach toll ausgearbeitet.

Da ich wusste, dass es sich hierbei um Romantasy handelt, hatte ich auch nicht die größten Erwartungen an den Action-Part und wurde demnach auch mehrmals überrascht, weil es schon viele spannende Stellen gab. Das Ende war zwar kein großes weltbewegendes Finale, aber es hat mich unterhalten und mitgefiebert habe ich auch. Was mich am Buch einfach richtig gestört hat, war Jude. Gott, den habe ich echt gehasst xD So ein dummer Bruder, den sollte Light mal ohrfeigen, aber sein Charakter war wohl einfach so konzipiert, dass man ihn nicht mag...denke ich xD Der Schreibstil der Autorin gefiel mir außerordentlich gut und ich kann all das Positive, was ich so gehört habe, jetzt bestätigen.


Freitag, 15. Januar 2016

Loewe & Script5 Fans aufgepasst - Der große Infernale Test + Gewinnspiel

Heute erreichte mich mysteriöse Post vom Loewe Verlag! Aber seht selbst...


Das Ganze ist eine Werbeaktion, um auf den neuen Roman von Sophie Jordan aufmerksam zu machen. "Infernale" erscheint bei uns am 25.02. und ist der Spitzentitel im Februar. Mich konnte die Autorin mit "Firelight" leider eher wenig begeistern, aber ich dachte, für euch könnte das interessant sein, denn die Aktion ist mit einem coolen Gewinnspiel verknüpft und ich finde die Idee wirklich super :D Dazu müsst ihr auch kein Blogger oder dergleichen sein, also Fans & Leser von Loewe & Script5 Augen auf!


Um dieses Buch geht es übrigens! :) Links seht ihr die deutsche Version, rechts das englische Original, was ich persönlich ja etwas cooler finde...aber man erahnt schon, dass die Story etwas mit Genen, einem Tattoo bzw. Zugehörigkeit zu tun hat! 

Für alle Neugierigen hier einmal der Internettext via Loewe Verlag:

Der erste Band der neuen Jugendbuch-Reihe von Firelight-Autorin Sophie Jordan konfrontiert Leser mit der Frage, inwiefern unsere DNA unser Schicksal bestimmt. Der Auftakt zu einer spannenden Reihe überzeugt mit packender Action, gefühlvoller Romantik und der schwierigen Suche nach der eigenen Identität

Von klein auf hörte ich Wörter wie begabt. Überdurchschnittlich. Begnadet. 
Ich hatte all diese Wünsche, wollte etwas werden. Jemand. 
Niemand sagte: Das geht nicht. 
Niemand sagte: Mörderin. 

Als Davy in einem DNA-Test positiv auf das Mördergen Homicidal Tendency Syndrome (HTS) getestet wird, bricht ihre heile Welt zusammen. Sie muss die Schule wechseln, ihre Beziehung scheitert, ihre Freunde fürchten sich vor ihr und ihre Eltern meiden sie. Aber sie kann nicht glauben, dass sie imstande sein soll, einen Menschen zu töten. Doch Verrat und Verstoß zwingen Davy zum Äußersten. Wird sie das werden, für das alle Welt sie hält und vor dem sie sich am meisten fürchtet – eine Mörderin? 

Sophie Jordan spinnt aus der Frage, wie stark Gene unseren freien Willen beeinflussen, eine actionreiche Jugendbuch-Reihe über den Versuch, sich seiner Vorherbestimmung zu entziehen. 


Bei dem Brief war ein "Laborgläschen" dabei, das zu "dem Test" gehört...


Ich fand die Aufmachung von der kleinen Überraschungs-Post echt cool :D 


Auf der Webseite www.infernale-test.de kann man sich jetzt Testen lassen...

Dabei werden ein paar Fragen beantwortet und am Ende erhält man das Ergebnis, welchem Buchcharakter die eigenen Antworten am nächsten sind :) 


Unter allen, die dort Mitmachen und ihr Ergebnis unter dem Social Media Hastag #SeiMehrAlsDeineGene teilen wird 3x eine "Gold Card" verlost. Das bedeutet, dass die Gewinner jeden Monat ein ganzes Jahr lang ein Buch von Loewe/Script5 nach Wahl bekommen. Ist das nicht ein gigantisch cooler Gewinn? Ich glaube, besonders für fleißige Leser/innen des Verlag, die keine Blogger sind, ist das eine tolle Chance! :D

Ihr müsst dafür auch keinen Post machen oder dergleichen, geht einfach auf die Seite, macht den Test und teil eurer Ergebnis z.B. auf Facebook - schon seid ihr dabei! 


Ich bin übrigens die begabte und beliebte Protagonistin...was auch sonst ne :P

Viel Spaß bei der Aktion!

[Cover Reveal] A Court of Mist and Fury von Sarah J. Maas



Das Cover für den Folgeband von "A Court of Thorns and Roses" ist da :D Wie ihr sehen könnt, gibt es zwei Versionen davon. Zum einen die US Version und dann die UK Version, die wohl auch auf dem Taschenbuch zu sehen sein wird. Beide Ausgaben erscheinen recht zeitgleich. Das Hardcover am 3. Mai und das Taschenbuch zwei Tage später am 5. Mai :) 

Aufgrund von Spoilern habe ich den Klappentext weg gelassen, aber ihr könnt ihn durch einen Klick auf den GR-Button lesen. Ich selber habe Band eins noch auf SuB und bisher nicht gelesen. Ich zögere immer ein bisschen. Der erste Band der Throne of Glass Reihe hat mir nicht wirklich gefallen. Die Reihe hier soll aber mehr etwas für ältere Leser sein und einen märchenhaften Touch haben und ich finde, das klingt einfach total gut. Vielleicht schaffe ich es ja nächsten Monat den ersten Band zu lesen? :D

Mir persönlich gefällt die rechte Version, also UK, besser. Mit den Ranken und etwas kräftigeren Farben entspricht das Cover einfach mehr meinem Geschmack. Das Design passt in beiden Fällen auf jeden Fall sehr gut zu den Vorgängern! 

Wie gefällt euch das Cover?
Und wie fandet ihr Band eins?

Januar Neuzugänge #1


Heute bekommt ihr meine erste Neuzugänge für den Januar zu sehen :D Da viele Bücher, die mich interessieren noch gar nicht erschienen sind und erst Ende des Monats kommen, hab ich mich auch mal ganz gut zusammen gerissen und nur zwei Bücher neu gekauft.


Es wird sehr bissig und kinderbuchig!


Illuminae habe ich mir nach der Rezension von Tina (reading tidbits) gekauft. Ich hatte das Buch gar nicht mehr so auf dem Schirm, aber als ich ihre Updates bei Goodreads verfolgt habe, war ich auf einmal so mega neugierig! Als es das HC dann etwas günstiger gab, habe ich es gekauft. Ich bin ganz gespannt, wie es mir gefallen wird, denn die Leseprobe fand ich echt interessant. 

Digby habe ich zum Vorablesen bei einer Verlosung bekommen und ich hoffe, das mir das Buch gefallen wird. Die deutsche Aufmachung und auch den Titel finde ich echt schrecklich. Im Original heißt das Buch "Trouble Is A Friend Of Mine", was ich total cool fand..abwarten :D Das Konzept verspricht etwas in die Richtung von Veronica Mars *jubel*


Dann sind bei mir Band 6 und 8-10 von der Vampirschwester Reihe eingezogen. Die Bücher habe ich via Tauschticket ergattert und der siebte Band ist auch noch auf dem Weg zu mir. Irgendwann hatte ich einmal angefangen die Reihe als Hörbücher zu hören und jetzt gehts eben mit Lesen weiter...ich finde die Bücher einfach so ultra süß und witzig! Kinderbücher sind ja nicht jedermanns Sache, aber Franziska Gehm hat ein eine tolle Story mit originellen Ideen geschaffen und ich mag die Abenteuer von Daka und Silvania echt gerne, deshalb freue ich mich drauf. Band sechs habe ich schon gelesen :D




Dann kam noch eine Vorbestellung und gleichzeitig mein Release des Monats an - leider nachdem ich schon Bilder geschossen habe, weshalb das hier schnell mit dem Handy geknipst wurde xD Ich hatte schon die ersten 5 Sampel Chapter gelesen (gibt es umsonst bei Amazon) und freue mich nun auf den Rest der Story :D Teen Frankenstein hatte jedenfalls einen guten und echt bizarren Einstieg! 


Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...