Samstag, 13. Juni 2015

[BUCHREZENSION] Neumondschatten


Titel: -
OT: Neumondschatten
Autor/in: Stefanie Hasse
Genre: YA Fantasy
Buchreihe: Einzelband
Zur Verlagsseite:




Stefanie Hasse lebt mit ihrem Mann und zwei Söhnen im Süden Deutschlands. Als Inhaberin des Buchblogs "hisandherbooks" ist das Lesen fest in ihrem Leben integriert. 2011 nutzte sie ihre Elternzeit dazu, ihrer Kreativität Raum zu geben und begeisterte mit ihren fantastischen Welten nicht länger nur Freunde und Verwandte.

Stets unter Strom, versucht sie, einen chaotischen Männerhaushalt zu organisieren, ihrer Arbeit als Sozialversicherungsangestellte nachzugehen, fleißig zu bloggen und ihre Charaktere zum Leben zu erwecken. Ihre zwei Fantasy-begeisterten Kinder machen ihr immer wieder aufs Neue deutlich, wie viel Magie es doch im Alltag gibt und dass mit einem kleinen Zauber so vieles einfacher geht.

Mehr Infos unter: www.StefanieHasse.de




Deutsch
Ebook/ 4,99€
Taschenbuch/ 12,90€
Seiten: 350
Verlag: Amrún


Englisch
Deutsches
Original!




Eine Geschichte, die überrascht, fesselt und mit Mythologie aufwartet!


Kurzbeschreibung

Eine Liebe, getrennt von dunklen Mächten, ein Kampf, der das Ende der Welt bedeuten könnte ... Ein seelenloser Schatten besetzt Jeremys Körper und bringt ihn an den Rande des Todes. Um ihn zu retten, muss der Skouro vernichtet werden. Seine große Liebe Ella stellt sich der Herausforderung. Sie absolviert die Ausbildung zur Jägerin und lernt, ins Schattenreich überzutreten – doch sie ahnt nicht, wer ihre Gegner wirklich sind.
Buchgestaltung
Vom ersten Moment an, als ich das Cover gesehen habe, war ich wirklich begeistert davon! Es passt einfach so mega perfekt und ich persönlich finde es einfach nur klasse. Durch das schwarz und weiß ist die Stimmung im Buch und allgemein die Sache mit der Welt der Schatten und Thematik gelungen umgesetzt. Man sieht Ella und Jeremys Schatten, wie sie einander gegenüber stehen – Da fragt man sich gleich: Feind oder Freund? Das Interesse wird auf jeden Fall geweckt. Auch das Institut (oder ist es doch die Schule) spielen eine Rolle und runden das Ganze ab. Dann passend zum Titel der Neumond im Hintergrund – Hat der Verlag Top gemacht!
Meinung

Stefanie Hasse ist schon eine Weile eine dieser Autorinnen, von denen ich echt alles verschlingen würde. Seit ihrem Debüt damals habe ich sie und ihre neuen Bücher immer im Auge und es war nur eine Frage der Zeit, bis ich auch zu Neumondschatten greifen würde. Da mir bisher alle Bücher von Hasse sehr gut gefallen haben, waren meine Erwartungen auch dementsprechend hoch. Mit Neumondschatten ist der Autorin ein Einzelband gelungen, der mich bestens unterhalten und überzeugen konnte. Trotz kleiner Schwächen fand ich die Idee und Umsetzung im wahrsten Sinne des Wortes „fantastisch“. Wer eine originelle Idee sucht, ist hier richtig.

Schlag auf Schlag wird man zu Beginn in die Geschichte geworfen und weiß nicht, was vor geht. Protagonistin Ella wird verfolgt, gejagt oder befindet sie sich doch in einem Kampf? Schnell wird klar, dass sie gerade in einer Prüfung steckt und und schon im ersten Kapitel ist der Autorin der Übergang von Spannung zu Informationen gut gelungen. Dank des flüssigen Schreibstil war ich schnell an Ellas Seite im Roman gefangen und wurde langsam an die Welt und Idee des Buches herangeführt. Zuerst habe ich nach den Erklärungen zu den Schatten und allem Drumherum gar nicht mehr erwartet – Dann wurde ich positiv überrascht, als auch noch Mythologie ins Spiel kam und war völlig hin und weg. Ich möchte an dieser Stelle nicht zu viel verraten, damit ihr selber erleben könnt, was die Autorin in petto hält, aber die Erklärungen waren eine wundervolle Kombination aus alten Legenden, logischen Schlussfolgerungen und etwas ganz eigenem.

Ella fand ich als Protagonistin wirklich toll. Sie macht es einem anfangs nicht leicht sie zu durchschauen, aber ihre Einstellung und Art konnten bei mir punkten. Im Zentrum der Geschichte steht aber nicht nur sie, sondern auch Thara, die Tochter von Ellas „Lehrmeister“, die ebenfalls später eine Rolle spielt. Thara war schlagfertig, frech und wollte sich so gar nicht mit ihrem Schicksal anfreunden. Ich mochte ihre etwas schroffe und ehrliche Art sofort. Auch die Nebenfiguren, wie Jan und Kim, fand ich eine tolle Ergänzung zur Geschichte. Alles in allem waren Ellas Freunde und sie ein tolles Team, das immer zusammengehalten hat.

Was Jeremy betrifft, so war dieser doch eher Randfigur. Zwar gab es kleine Szenen im Buch, die für Fans der Romantik der Zuckerguss auf all der Action waren, aber man erfährt nicht so viel über ihn, wie über die anderen. Das fand ich aber durchaus okay, denn die Liebesgeschichte ist hier wirklich nicht im Fokus – Eine weitere Sache, die mich positiv überrascht hat. Es geht viel mehr um den Kampf gegen das Böse und eine Gefahr, die am Ende nicht nur Ella und ihre Freunde in Bedrängnis bringt, sondern auch von Thara fordert ein altes Erbe anzutreten.

Die meiste Zeit war das Buch wirklich spannend, hatte gute Wenden, war strukturiert durchdacht und auch sehr packend, aber es gab auch ein paar Kapitel im Mittelteil, die mir persönlich etwas zu lang waren. Lag vielleicht einfach daran, dass ich diese Art von strategischem Pläne schmieden nicht so interessant finde, wie jetzt Kämpfe oder rasante Sequenzen, wenn sie nacheinander folgen. Zum Ende hin gab es auch eine Stelle an der ich dachte, dass nun schon alles vorbei sei, aber es gesehenen dann doch mehr Dinge als erwartet und der Abschluss war sehr zufriedenstellend.



Die Mischung aus Action, Mythologie und den ruhigen Passagen gefiel mir sehr gut und machen Neumondschatten zu einem Abenteuer voller Wenden, die einen teilweise auch sehr unerwartet treffen. Die Idee mit den Schatten und der ausgedachten Welt gefiel mir wahnsinnig gut und gepaart mit der Mythologie konnte ich das Buch schon gar nicht mehr schlecht finden. Dazu kommen unterschiedliche Figuren, die einem rasch ans Herz wachsen und eine schöne Liebesgeschichte, die nicht den Großteil des Plots wegnimmt, sondern dieser eher schön abrundet.


Kommentare:

  1. Hach, ich LIEBE deine Rezensionen zu meinen Büchern <3
    Am meisten freue ich mich ja auf die nächste ;-)

    Ein millionenfaches "DANKE" und viele Küsschen hinterher

    Steffi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach, Steffi <3 :D Ich freue mich auch schon sehr, wenn Elements erscheint und dann kann ich mal wieder mein inneres Fangirl so richtig rauslassen :D <3

      Küsschen zurück <3

      Löschen

Dankeschön, dass du so lieb bist und Feedback, deine Meinung oder Anregungen hinterlässt! :D