Sonntag, 25. Januar 2015

[Schatzkiste] The Prey von Tom Isbell

ACHTUNG: Dieser Post enthält Spoiler für das gesamte Buch, eventuell Kraftausdrücke und ist nicht zu 100% ernst zu nehmen, sonder eher parodisch veranlagt. Bei den Worten handelt es sich um meine subjektive Meinung. Mehr zur Schatzkiste, gibt es *hier*.



Da lockte es also wieder. Ein tolles Cover. Ein geiler Klappentext. Hätte mich die Durchschnittsbewertung von 2,6 Sternen bei Goodreads abschrecken sollen? Vielleicht. Denn meistens heißt es nichts Gutes, wenn Vorableser sich so einig sind. Konnte ich widerstehen? Nein, aber so ist das eben, wenn schlechte Meinungen einen nur noch neugieriger machen. The Prey ist der erste Band einer Trilogie und wenn es nach den Lesern ginge auch der Letzte. Ich kann wirklich verstehen, warum.


In THE PREY gab es irgendwann einmal das OMEGA aka das Ende vom Ende – so wird das im Roman genannt. Man erhält keinerlei Informationen, außer, dass das OMEGA eine riesen Atombombe war, die alles kaputt gemacht hat und in Folge dessen viele ältere Menschen starben und jüngere Kinder verseucht wurden. Wie zur Hölle jetzt die jüngeren Kinder die Atombombe überlegt haben, während alles andere einfach KABOOM ging, interessiert uns jetzt mal nicht. 


SHHH! ES INTERESSIERT UNS NICHT. Klappe!

In der Welt des Roman befinden wir uns in einem kleinen Teil des Settings, der sich uns erschließt. Das Buch ist aus zwei Perspektiven geschrieben, die beide auch noch in unterschiedlichen Stilen geschrieben sind. Seltsam, sag ich euch, absolut seltsam. Ich hab ja schon viel schlechtes über Tom Isbells Schreibstil gehört, was wohl die einzige Sache ist, die ich so nicht unterschreiben könnte. Der Stil war wirklich annehmbar.

HERE COMES: BOOK.

Book ist der erste unserer Protagonisten. Er heißt eigentlich John, aber im „Camp Liberty“ lieben es die Menschen den Jugendlichen Stempel aufzudrücken. Du magst Bücher? Dann bist du Book! Du isst gerne? Dann bist du Fatty! Du hast rosige Bäckchen? Nennen wir dich doch mal Red. Der Ideenreichtum des Autors war einfach bewundernswert. Ich hätte das alles gut gefunden, wenn es z.B. als Abwertung des Systems den Kindern gegenüber gewirkt hätte, aber die Kinder nennen sich selber gegenseitig so. Es heißt ja auch die ganze Zeit, durch OMEGA wären alle irgendwie kleine Mutanten, aber davon bekommt man nichts mit. Es ist ein wenig wie bei Peter Pan, wo die „verlorenen Jungen“ den ganzen Tag lang Spaß haben und spielen und einfach nicht ihr Gehirn benutzen wollen.



BOOKs Story startet, als ein Junge vor dem Camp gefunden wird, der von draußen kommt. Ähnlich wie in 40000 anderen dystopisch angehauchten Romane, wissen die Insassen des Camps nämlich nichts über die Außenwelt. Die Camper lassen sich mit Informationen füttern, die sie schlucken, wie gierige kleine Vogelküken die Würmer, die Mama ihnen in den Rachen steckt. YUMMY! Dabei ist unklar, woher genau die Kinder eigentlich kommen.


Mitleids-Liste – Start!

Armes Waisenkinder? - Check!
Komische Namen? - Check!
Mutierte Mutationen? - Check!
Zero Braincells? - Check!
Ein Leben in einer Blase? – Check!



Zu allem Überfluss werden die Camper auch noch LTs genannt. Dies soll der Bedeutung von Leutnant entsprechen. Jeder mit ein bisschen Verstand weiß aber, dass man das Wort mit LTN abkürzt. Ich meine, die Kids im Camp wissen offenbar wer Batman ist oder wie Popcorn entsteht, aber in einem so hoch militärischen Land, wie der USA, wo du statt Schnuller mit Knarre geboren wirst, weiß niemand was ein Leutnant eigentlich ist? Einfach total arm! In Wahrheit steht das ganze nämlich für „Less Than“ also „weniger wert“, wenn man es versucht zu übersetzen. DENN - ATTENTION – eigentlich sind die Jungen im Camp Liberty nur THE PREY für die Erwachsenen dort.

Vollendet meets The Maze Runner meets Dumm und Dümmer.

Ich frage mich ja immer, was Autoren sich dabei denken, wenn sie eine Entwicklung herbeiführen, bei der Person XY plötzlich alles hinterfragt. Jahre lang war schließlich auch alles okay und immer diese 0815 Wenden sind echt zum brechen. Der Junge, der nämlich vor dem Camp gefunden wurde (Cat genannt, weil er so flink ist) erzählt Book von den bösen, bösen Dingen, die im Camp vor sich gehen.

Wieso tut er das?
Wieso killen die Erwachsenen Cat nicht?
Wieso lassen sie ihn herumlaufen, wenn er gefährlich ist?
Hat die Regierung diese Hetzjagden abgesegnet?


Wenn ihr jetzt denkt: GEILO MENSCHENJAGD dann STOPP! Denn im Buch passiert nichts dergleichen. Das hier ist kein Hunger Games oder Maze Runner. Es gibt keine Gefahren oder brenzligen Stellen...nein, es verschwinden plötzlich Kinder und natürlich ist das der Beweis, dass Cat recht hat und Book wird zum BOOKINGJAY (an dieser Stelle muss gesagt sein, dass Herr Booknerds Intellekt für den geilen Begriff verantwortlich ist).

Die Rebellion kann kommen...

...in Form von Lebensmittel Diebstahl.



HERE COMES: HOPE.

Hope und ihre Zwillingsschwester Faith sind die andere Hälte des Buches. Sie befinden sich mit ihrem Vater, einem ehemaligem Wissenschaftler auf der Flucht. Dieser stirbt aber direkt am Anfang des Buches, weil er auf einen rostigen Nagel tritt. *BADUSCH TSS!*


Ehm jaaa...kein Scherz, der krepiert an einer Blutvergiftung, weil die drei einfach nur im Urwald rumsitzen und eine Runde Mogli spielen. Bevor er jedoch Adios sagt, meint er Hope sagen zu müssen: Kind, die Regierung sucht nach Zwillingen. Die brauchen Zwillinge! Du und deine Schwester müsst euch trennen, sonst sterbt ihr.


Natürlich ist Hope eine taffe Katniss-Biatch und Faith ist eine dumme Bella-Dummtorte. Hope kann aber ihre geliebte Schwester nicht allein lassen. DAS BAND DER LIEBE IST STÄRKER ALS ALLES ANDERE UND WIE KANN MAN NUR SEINE FAMILIE IM STICH LASSEN GOTT VERDAMMT – Pause – Sekunde mal, da war ja was! Hope streitet sich nämlich mit Faith und sagt: Du bist eine dumme Bella-Dummtorte, hinfort! Und dann rennt Faith weg und Hope geht in eine andere Richtung.



Hört ihr auch die Grillen zirpen?

GOING ON.

Irgendwann denkt Hope the-motherfucking-saviour-of-awsome aber, dass Faith ja ohne sie stirbt und das ist nicht zu verantworten. Und was passiert nach wenigen Seiten?



Hope findet Faith.
Hope und Faith werden...

Gefunden.
Gefangen.
Gefoltert.

BESTER. SAVIOUR. EVER.

Haltet euch fest, denn die Zwillinge kommen nun ins Camp Freedom, wo man grausige Experimente an Zwillingen vornimmt, um Krankheiten zu testen und Gegenmittel zu erproben. Wieder dieselben Fragen, wie siehe oben. WHY THE FUCK? Im Camp existieren fast nur noch „Einzelkinder“, nach dem einer der Zwillinge IMMER stirbt.

Hope wird dann nach dem Aufenthaltsort ihres Vater gefragt und weil sie ihr Maul nicht aufmacht, werden sie und Faith gefoltert und müssen schreckliches durchstehen. Aber das bekommt man immer wieder zu lesen. Was wäre so schlimm daran gewesen, den Ort der Leiche preiszugeben? Man hätte sich Furchtbares ersparen können. Das war auch der Moment im Buch, wo ich wirklich ausgerastet bin. Ich habe selber eine Schwester und ich würde alles tun, um sie zu beschützen. ALLES. Und eine Frage zu beantworten, die den toten Vater (der nebenbei bemerkt einer der Folter-Wissenschaftler-himself war) betrifft ist doch wirklich kein Akt gewesen, oder? ODER?

Also sieht man als Leser mit an, wie Faith wegen Hope stirbt.
H and F together – FUCK YOU HOPE.



Dabei war das Buch zwischenzeitlich sogar recht angenehm zu lesen. Ich meine, sicher fallen einem bei dem geklauten Konzept und den Toastbrot-Figuren hin und wieder mal die Augen raus, aber man hat es gelesen und es gab tatsächlich so etwas wie wage Hoffnungen für die Weiterentwicklung des Romans.


ATTEMPT FAILED.

Durch einen Zufall schafft es BOOK aus dem Camp und stellt fest HUI AUF DER ANDEREN SEITE VON MOUNT DUMPNESS LIEGT NOCH EIN CAMP! Und so trifft er dann auf Hope.

Book macht einen Ausflug.
Book versteckt sich in einer Scheune.
Book und Hope spielen eine Runde Heuhaufenkinder.

THE ROMANCE IS BORN, LADIES AND GENTLEMAN.


Von dort an drehen sich die Gedanken der beiden nur noch umeinander.

LOVE IS IN THE AIR.

Dabei kann ich eigentlich recht zufrieden sagen, dass es nicht einmal die schlimmste Insta-Love ist, von der ich jemals lesen musste. Die beiden legen den Fokus nämlich noch ein wenig zurück auf Omega und Mord und Tod und Folter und all das badass-stuff.

Der Mittelteil des Buches beschreibt dann wie Book Essen sammelt und Hope mit den Schwestern aus ihrem Gefängnisblock einen Tunnel gräbt, um das Camp zu verlassen. Ich meine, ich wäre ja längst Amok gelaufen oder so, aber was weiß ich schon. Stattdessen graben die halt wie die sieben fucking Zwerge für ein Jahr einen Tunnel bzw. wenn man es genau nimmt, haben das die anderen Zwillings-Einzeldinger getan und Hope hilft mir.

Wenn man also „Ich lass den Tunnel einstürzen“ als „Mithelfen“ bezeichnen kann.

Die Situation wird dann für beide Seite brenzliger, als a) der Tunnel voller Wasser läuft (man müsste ja meine, dass ein Wasserverlust solcher Größenordnung im Camp irgendwie auffällt, aber nope) und b) Bookingjay und seine Gruppe als nächstes zu THE PREY sollen.



Alles läuft aber natürlich glatt und BAM die beiden Gruppen sind vereint.

Es folgen...

Eine Flucht durch die Gebirge.
Eine Flucht durch Flüssen.
Eine Flucht an einem alten Opa vorbei.
Eine Flucht durch den Wald.
Eine Flucht vorbei an Wachen.
Eine Flucht zurück durch den Wald.
Eine Flucht zurück zum alten Opa.
Eine Flucht zurück durch den Fluss.
Eine Flucht zurück durch die Gebirge.

SINN KAUM RAUS, DU BIST UMZINGELT!

Es ist nämlich ungelogen so, dass der Autor seine Figuren eine harte Flucht (eigentlich eher eine Weichspüler-Flucht) durchmachen lässt, nur um dann kurz vorm Ziel zu sagen: UPS WIR HABEN DIE ANDEREN ZURÜCKGELASSEN...und dann entschließen sich alle, zurück zu den Camps zu gehen und den anderen zu helfen.



Genau so endet das Buch, das praktisch schreit: Fickt euch, ich hab euer Geld eingezogen, nur, damit ihr jetzt wieder am Anfang des Buches steht. Verarscht! Ohne Worte...


Das Buch ist also ein weiteres auf der Liste, jener, die man sich einfach sparen sollte.

Kommentare:

  1. Also mit 2,6 Goodreadswertung im Schnitt hast du dich wirklich was getraut Tanja ;P Sehr geile Rezi zu einem ähm anscheinend bescheidenen Buch^^

    Schön, dass du dich da immer für uns durchquälst ;D

    AntwortenLöschen
  2. Ach Tanja,
    dieses in-der-Luft-zerreißen eines Buches aus deiner Feder ist immer wieder äußerst lesenswert.
    Ich lach mich jedes Mal kaputt. Genial.
    Wir gedenken der Zeit, die du an diesem Buch verschwendet hast.

    LG Valentina

    AntwortenLöschen
  3. Huhu :D

    Genial xD Alleine deswegen lohnt es sich fast das Buch zu lesen :D
    Okay, nicht wirklich, dafür ist mir meine Zeit doch zu schade, aber die Rezension war genial xD
    Schade, eigentlich sah the Prey ganz gut aus, aber dann winke ich doch lächelnd ab und lasse Bookingjay ohne meinen Support versuchen, klarzukommen ^^

    Liebe Grüße
    Kücki ♥

    AntwortenLöschen
  4. Shit, Tanja, ich glaube, jetzt muss du den zweiten Teil auch noch lesen, weil wir alle wissen wollen, wie es weiter geht. xD Die sind einfach mal wieder zurück gerannt??? Geil. xD xD
    Danke für diese geniale Unterhaltung am Abend. ^^

    AntwortenLöschen
  5. Oh Mann... Wie kann man so einen Kuhmist verzapfen? xDDDD
    Und der Bookingjay xDDDDDDDDDD Tanja, das bist doch DU!

    AntwortenLöschen
  6. Danke für diese hervorragende Unterhaltung :D Wenn es kein Geld kosten würde, würde ich mir das Buch tatsächlich besorgen, nur um einmal so richtig lachen zu können :D

    AntwortenLöschen
  7. Haha genial! Wobei ich mir die Frage stelle, warum es gerade Zwillinge sei mussten. .. Versuchskaninchen kann ja jeder spielen! Aber hey meintest du nicht, dass der Autor seltsames Zeug verzapft hat? Ohhhh dann hab ich schon den Grund gefunden! Total unrealistisch. Und das Ende ist ja mal genial, hat sich bisher noch kein Autor getraut! Falls der Titel für Band 2 noch nicht feststeht: the prey reloaded ist doch mindestens so kreativ wie das Buch selbst. .
    Das Beste am Buch ist deine Rezi!!! :D
    lg. Tine :)

    AntwortenLöschen

Dankeschön, dass du so lieb bist und Feedback, deine Meinung oder Anregungen hinterlässt! :D

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...