Freitag, 31. Januar 2014

Frage Freitag (Achtung, dieser Post wird lang)


Auf dem Blog Glitzerfees Buchtempel *klick* gibt es immer freitags eine Frage zu beantworten. Dieses Mal habe ich mich entschlossen mitzumachen, weil ich denke, meine Antwort könnte euch vielleicht interessieren ;) Der ganze Post wurde aber schnell von einer Antwort zum Roman, also seid gewarnt! :P


???Schreibst Du selber Geschichten oder 
hast vielleicht schon was veröffentlicht???


Bei mir fing alles vor fast vier Jahren an. Neben dem Abitur habe ich enorm unter Lernstress gelitten und damals nicht wirklich viel Zeit für Hobbies. Ich habe damals leidenschaftlich gerne gezeichnet und dann kam der Punkt, an dem ich mehr als nur Bilder im Kopf hatte, nämlich ganze Geschichten. Natürlich habe ich mich daran versucht sie zu zeichnen, aber UFF das ging mächtig in die Hose. So kam ich darauf, den Zeichenstift beiseite zu legen und zu einem Kugelschreiber zu greifen. Wer genaueres zu der „Vorgeschichte“ lesen mag, der kann sich gerne den Post auf meinem etwas verwahrlostem Autorenblog *HIER* durchlesen. Dort erkläre ich wie ich zum Schreiben gekommen bin und woher die Idee für „Geheimnisse des Himmels“ stammte.

Nachdem ich jedenfalls mein erstes „Buch“ beendet hatte, ging die Suche nach einem Verlag los. Heute weiß ich viele, SEHR VIELE Dinge, die ich damals nicht wusste. Zum Beispiel, dass es unseriöse Verlage gibt, die Leute abzocken wollen. Das man Nerven aus Stahl braucht, wenn man einen Wunsch verfolgt. Zu meinem derzeitigen Verlag AAVAA bin ich übrigens sehr schnell gekommen. Kaum drei Monate Suche und ich wurde dort genommen. Mein erster Roman wurde verlegt, jedoch ohne ein Lektorat oder Korrektorat. Wenn ich heute zurückblicke, tut mir das manchmal etwas leid. Nicht nur für die Leser, die über Fehler im Buch stolpern, sondern auch für die Geschichte selbst. Manchmal verspüre ich sogar das Bedürfnis mich zu rechtfertigen, weil ich sagen möchte: HEUTE IST ALLES ANDERS. Anders im Sinne von: Ich bin besser geworden. So ist das wohl, mit der Zeit lernt und verbessert man sich selber. Nachdem Geheimnisse des Himmels erschien gab es viel positives Feedback, aber um mal realistisch zu sein, der nächste Bestseller ist es nicht geworden und wird es wohl auch niemals sein. Das ist eine Tatsache, die mich nicht traurig stimmt oder dergleichen, denn in meinen Anfängen war mein Ziel ein Buch zu veröffentlichen. Das habe ich geschafft. Ich bin sehr stolz auf mich deshalb.

In den zwei Jahren die darauf folgten wurde aus dem Hobby mehr. Ich liebe Schreiben. Ich liebe es so sehr, wie ich noch niemals etwas zuvor geliebt habe. Schreiben ist für mich der beste Teil meines Lebens (mal abgesehen von Familie und Freunden). Ich habe eine Kurzgeschichte in einer Anthologie veröffentlicht, weil der Verlag sie aus dutzenden Einsendungen gezogen hat. Ich werde im März diesen Jahres den Folgeband von Geheimnisse des Himmels veröffentlichen. Ich mache also weiter. Immer weiter. In den vier Jahren, die ich schreibe habe ich insgesamt acht Geschichten beendet. Mehr als fünfzig angefangen und dann liegen lassen. Zerbreche mir aktuell über drei neue den Kopf.

Ich schreibe vielleicht nicht jeden Tag, aber wann immer ich kann.

Seit Februar letzten Jahres habe ich mich mit meinen neuen Projekten auf die Suche nach einer Agentur gemacht. Ich bin (besonders nach der Buchmesse) der Ansicht, als deutscher Autor ist eine Agentur das Beste, was einem passieren kann. Agenturen helfen mit konstruktiver Kritik, vermitteln und unterstützen Autoren – genau das will ich. Seit April 2013 musste ich viele Absagen einstecken, nur eine einzige Chance steht praktisch noch offen. Vielleicht die, für die ich am meisten getan habe oder die, die mich manchmal vor lauter Warterei in den Wahnsinn treibt, aber sie steht noch und so lange das der Fall ist bleiben meine Projekte unter Verschluss. Wenn meine Geschichten die Chance auf etwas so Tolles haben, dann müssen sie eben eine Weile in der Schublade liegen bleiben.

Bis dahin habe ich neben dem dritten Teil der Skyward Reihe, ein Geheimprojekt am Start. Dabei handelt es sich um eine Contemporary Geschichte, die vielleicht bald das Licht der Leserwelt erblicken darf. Genaueres steht aber noch in den Sternen. Der Wille ist aber da.

Und jetzt, tjaaaaaa, jetzt zeige ich euch Einblick in meine Projekte. Etwas, dass ich noch niemals in meinem Leben getan habe. Vielleicht aus Angst oder Misstrauen oder hundert anderen Dingen. Öfters sollte ich die vielen „Vielleichts“ aber mal getrost ignorieren.

Rebellion des Himmels“ - Geplant für Mitte 2015 bei AAVAA

Mischung aus Urban/High Fantasy. Der dritte Teil der Geheimnisse des Himmelsreihe. Über den Inhalt verrate ich jetzt mal wegen Spoilern nichts. Außerdem ist das Manuskript aktuell bei etwa der Hälfte ins Stocken geraten, aber hey, der Titel steht! :P

Pandoras Schlüssel“ - Derzeit bei einer Agentur zur Prüfung

Urbanfantasy, Einzelband, abgeschlossen. An diesem Buch habe ich drei Monate geschrieben und dann mehr als ein Jahr an der Überarbeitung gesessen. Es geht um ein Mädchen, das bei einer Mutprobe in ein Spukhaus gehen muss und dort die Büchse von Pandora findet und sie durch einen Zufall öffnet. Vier Unheile werden dadurch auf ihre Stadt losgelassen und Rayne (die Protagonistin) muss sie mithilfe eines Wächters und eines Geisterjungen wieder einfangen.

Fallon & Ivory“ - Schubladenroman

Dilogie. Der erste Band ist fertig, der zweite derzeit auf Eis gelegt. Das Genre ist eine Mischung aus Dystopie und Fantasy. Es spielt in einer sehr fernen Zukunft, in der Menschen nach einem dritten Weltkrieg magische Kräfte haben und es Gilden gibt. Der Roman ist aus der Sicht zweier Mädchen geschrieben, deren Handlungsstränge irgendwann zusammen laufen. Ivory ist eine Anwärterin auf den Thron des Reichs, Fallon gehört einer Nekromanten Gilde an. Durch den Tod von Ivorys Bruder, finden beide bei ihrer Suche nach Antworten zusammen. Die Geschichte habe ich im Rahmen des NaNoWriMo 2012 begonnen und meine Fortschritte sogar eine Weile auf diesem Blog hier festgehalten xD

Emily Lives Loudly“ - Zur Prüfung bei einer Agentur

Contemporary, Einzelband, abgeschlossen. Das Buch ist fluffige Comedy, weil ich beim Schreiben sämtliche Klischees aufs Korn genommen habe. Emily muss nämlich einen Film für eine Bewerbung an einer Kunstschule drehen, das Thema: Liebe. Kurzerhand versucht sie sich in den besten Freund ihres Bruders zu verlieben. Chaos vorprogrammiert.

Sommerflüstern“ - Schubladenroman

Contemporary, Einzelband, abgeschlossen. Das Buch habe ich direkt nach Emily geschrieben. Es ist vom Thema her gegen Ende etwas ernster. Trotzdem geht es auch hier um eine humorvolle Liebesgeschichte. Taylor findet in der Schule nämlich einen Zettel, der sie auf eine Art Schnitzeljagd bringt, die in Verbindung mit dem Verschwinden des Bruders von Hunter (ihrem Gegenpart) steht. Zu dieser Geschichte arbeite ich übrigens auch an einer Art Folgeband (Herbstträume), in dem Taylors Schwester Lucy die Hauptrolle spielt.

Kiss Me Goodbye“ - Das Geheimprojekt

Psssssssssssttttt :D

Der Ruf des Phantoms“ - Aktuelles Manuskript

Urbanfantasy, (geplanter) Einzelband. Es geht um Geister, Dämonen und Exorzisten. Ein Mädchen, das durch Zufall in einen Bannkreis dieser läuft und sich plötzlich in einer Art Doppelleben wiederfindet. Mord, Blut und Action inklusive.

Fairy Knight“ - Aktuelles Manuskript

Urbanfantasy, Einzelband. Die Veröffentlichung dieses Buches wurde aus Zeitgründen leider auf 2015 verschoben. Mir ist mein Manuskript nämlich abhanden gekommen, weshalb ich die Geschichte neu schreiben muss. Ziemlich ätzend. Das Buch findet ihr aber mit Klappentext bei Goodreads *klick*

Das Casper West Mysterium“ - Aktuelles Manuskript

Contemporary-Mystery, Einzelband. Ehrlich gesagt, habe ich gerade mal 10 Seiten geschrieben und weiß selber noch nicht genau, was aus der Geschichte wird. Es geht jedenfalls im eine Familie, die dank eines Lottogewinns reich geworden ist und deshalb ihr altes Leben hinter sich lassen muss. Der Nachbar der Protagonistin Mira (das ist Casper West) ist ein ziemlich verrückter Kerl, der nach Aufzeichnungen seines toten Großvaters einer Spur folgt, um das Geheimnis zu lüften, das dieser ihm hinterlassen hat.

Das ist jetzt mal eine Übersicht der Geschichten, die mich am meisten beschäftigen :)

Obwohl ich mich selber als Autorin betrachte, bin ich doch mehr eine Geschichtenträumerin als jemand total Professionelles. Vier Jahre sind aber eine lange Zeit. Genug um sich Selbstvertrauen anzutrainieren, mit Kritik umgehen zu können, Ideen ohne Ende zu entwickeln und vor allem, niemals den Mut zu verlieren. In schreibe für mich selbst und genau deshalb habe ich so viel Spaß dabei :)




 Skyward Band eins (links) und Band zwei (rechts)
Die Reihe wird insgesamt vier Bücher haben.


Meine Kurzgeschichte heißt "Shift".  
Diese kann man übrigens inzwischen *hier* umsonst lesen. 

Diese Neuzugänge gehören noch in den Januar :)



Schnell die letzten Neuzugänge, bevor der Monat vorbei ist! :)


Vier Bücher. Voilaaaaaa xD


The Secret Sisterhood of Heartbreaker ist ein Fantasybuch von Lynn Weingarten. Ich mochte ihr Debüt Mottentanz sehr gerne und als es endlich eine Taschenbuchausgabe gab, musste ich sie holen :) Der Roman ist meiner Meinung nach auch eher Contemporary mit einem winzigen Schuss Magie. Ich finde das Cover aber echt genial :)

Cracked habe ich mir geholt, weil es vom Klappentext her echt super klang! Ein Mädchen, das Seelen frisst und eine Geheimgesellschaft von Templer? YES! Leider ist das Buch wider aller Erwartungen nicht gerade gut. Ich weiß noch nicht, ob das 2 oder 3 Sterne werden.


Wie Blut so rot von Marissa Meyer ist der zweite Teil der Lunar Chroniken. Das Buch habe ich netterweise vom Verlag zur Verfügung gestellt bekommen und mich sehr darüber gefreut. So komme ich doch noch dazu es zu lesen :) Wird auf jeden Fall meine nächste Lektüre!

Insel der Nyx: Kinder der Schatten von Daniela Ohms ist ebenfalls der zweite Teil einer Reihe. Ich bin endlich dazu gekommen mir das Buch zu kaufen, nachdem ich öfter herum getänzelt bin. Es ist bereits gelesen und war mit Abstand das Beste Buch im Januar! ICH LIEBE ES :-) Dazu folgt später auch noch eine schwärmerische Rezension.

Ich finde diesen Monat hält es sich mit den Neuzugängen echt in guten Grenzen xD


Donnerstag, 30. Januar 2014

Bookisher Jahresrückblick: Die Auslosung des Gewinnspiels

Doooooodoooooooom :-)

Bei meinem bookishen Jahresrückblick hatte ich am Ende eine Verlosung angehängt. Insgesamt haben 25 Leute fleißig die Kommentare beantwortet. Die Chancen standen also nicht schlecht, oder? Zur Erinnerung: Zu gewinnen gab es eine Sache nach Wahl aus meinem Post. Aus allen genannten Büchern oder DVDs darf also der Gewinn ausgesucht werden.

Ich hab mit Random.org einfach eine Zahl ausgelost und dann in den Kommentaren abgezählt. Uuuuuuuund der/die glückliche/r Gewinner/in ist...


...und das ist...

PIGLET!

Ein sehr außergewöhnlicher Name :-)

Soooo, dann schau doch am besten noch mal im Post nach *klickwas du gerne 
hättest und schreib mir eine Email mit dem Wunschbuch/Wunsch-DVD.!

tanjasrezensionen@web.de erwartet deine Nachricht :P

Alle anderen können sich ja als Trost auf ein paar Bücher bewerben, die ich momentan gegen Versand abgebe. Wer das noch nicht mitbekommen hat, schaut einfach einen Post weiter unter mal nach und versucht sein Glück! ;) Die Resonanz für einige Titel ist...gut xD



Mittwoch, 29. Januar 2014

Bücher gegen Versand abzugeben!

Diese Bücher suchen ein neues zu Hause! :) 

Alle Bücher befinden sich in einem Top Zustand, haben keine Leserillen, Verschmutzungen etc. im Grunde sind sie wie neu, da sie nur 1x gelesen wurden. Ein paar davon waren Rezensionsexemplare, ein paar Geschenke und blablabla...mein Regal platzt aus allen Nähten und ich bin gerade ein wenig am ausmisten. Da ihr da draußen genau so Buch verrückt seid wie ich, dachte ich mir, vielleicht findet das ein oder andere Buch so ein neues zu Hause.

Da ich das Prinzip "wer zuerst kommt, malt zuerst" total doof finde, machen wir folgendes. Jeder, der Interesse an einem oder mehreren Bücher hat schreibt mir einfach ein Kommentar mit den Titeln, die er möchte und seiner Emailadresse. Wenn Bücher doppelt genannt werden, lose ich das später einfach per Zufall aus. Dies ist kein Gewinnspiel, also kann jeder der Lust hat "mitmachen". Zeit dafür gebe ich euch bis zum 5. Februar

Achtung, einen kleinen Harken gibt es! Ich gebe die Bücher nur gegen Versand ab. Da die Bücher unterschiedliche Formate haben, variiert der zwischen 1€-1,65€. Ab drei Büchern verschicke ich als Päckchen für 4,10€ :-) Dann mal los, Leute! 








Dienstag, 28. Januar 2014

GRATIS eShort zu Skulduggery Pleasant



Am 1. Mai gibt es eine GRATIS Kurzgeschichte aus dem Skulduggery Pleasant Universum! Das Buch ist bereits vor ein paar Jahren auf englisch erschienen. Derek Landy schrieb die Geschichte für den Welttag des Buches :) Im Original ist das Mini-Buch leider vergriffen, aber deutsche Leser können sich freuen :) Bestellt euch das eShort vor, dann bekommt ihr es am Erscheinungstermin! 




Montag, 27. Januar 2014

Verrückt, chaotisch, mega unprofessionell: Buchregal Tour 2014 - Klappe #2

Weiter geht es mit der Buchregal Tour...

Wieder gilt die Warnung: 

1) Die Lichtverhältnisse sind nicht gerade super.
2) Ich rede und rede und rede...merkwürdiges Zeugs.
3) Zum Schluss der Videos macht es ZAPP und...Ende!





Trotzdem viel Spaß! :P

[Bookish Fact Battle] A Long, Long Sleep



Es kommt immer mal wieder vor, das man für ein Buch nicht allzu viele Worte findet und man es nicht schafft eine ordentliche Rezension zu verfassen. Bookish Fact Battle stellt euch jeweils 5 Gründe das Buch zu mögen und 5 Gründe dies eben nicht zu tun vor.

Welche Seite schneidet am Ende besser ab? :)


Das Buch


Infos

Titel: A Long, Long Sleep
Autor/in: Anna Sheehan
Genre: YA Fantasy
Auf Deutsch: Während ich schlief
Buchreihe: Nein!


Englisch Schwierigkeitsgrad:



Worum gehts?

It should have been a short suspended-animation sleep. But this time Rose wakes up to find her past is long gone-- and her future full of peril. Rosalinda Fitzroy has been asleep for sixty-two years when she is woken by a kiss. Locked away in the chemically induced slumber of a stasis tube in a forgotten subbasement, sixteen-year-old Rose slept straight through the Dark Times that killed millions and utterly changed the world she knew. Now, her parents and her first love are long gone, and Rose-- hailed upon her awakening as the long-lost heir to an interplanetary empire-- is thrust alone into a future in which she is viewed as either a freak or a threat. Desperate to put the past behind her and adapt to her new world, Rose finds herself drawn to the boy who kissed her awake, hoping that he can help her to start fresh. But when a deadly danger jeopardizes her fragile new existence, Rose must face the ghosts of her past with open eyes-- or be left without any future at all.

Battle Facts

5 Gründe, das Buch zu mögen…

1) Setting: 100 Jahre in der Zukunft, hallo?!
2) Die Atmosphäre ist wirklich großartig!
3) Die Charaktere sind sehr interessant!
4) Es gibt mal keine richtige Liebesgeschichte!
5) Schockmomente inklusive!


5 Gründe, dies eben nicht zu tun…

1) Der Plot ist etwas gemächlich.
2) Teilweise gibt es zähe Chatgespräche.
3) Rose ist ein eher passiver Charakter.
4) Die Gegenspieler sind sehr offensichtlich.
5) Das Ende ist ziemlich abrupt.


Fazit


A Long, Long Sleep ist ein Buch, das hohe Erwartungen in mir geweckt hat. Dass lag dieses Mal aber nicht an dem Roman selbst, sondern den vielen Rezensionen von Bloggern meines Vertrauens. Eigentlich hatte ich keine genaue Vorstellung vom Roman und vielleicht hat er mir deshalb auch besser gefallen als zunächst angenommen. Der Einstieg in das Buch geht rasend schnell. Kaum hat man begonnen zu lesen, lernt man Protagonistin Rose kennen, denn diese wacht aus einem 100-jährigen Schlaf, den sie in einer Stade verbracht hat. Der Schock: Die Welt wie Rose sie kannte und alle Menschen darin existieren nicht mehr.

Ich fand besonders die erste Hälfte des Buches sehr spannend! Zusammen mit Rose lernt man eine neue Welt kennen, die unserer zwar nicht so anders gegenüber steht, aber allein die Technik und die Vorstellung einer so nahen Zukunft fand ich persönlich ziemlich cool. Die Atmosphäre des Buches trägt viel dazu bei, dass man sich in der Geschichte sehr wohl fühlte, denn zusammen mit Rose entdeckt man einen sehr ungewöhnlichen Alltag. Die Charaktere auf die Rose trifft sind sehr interessant gestaltet. Einige mag mehr mehr, andere weniger, aber im Großen und Ganzen hat die Autorin es geschafft sie alle unterschiedlich zu gestalten. Besonders traurig waren die vielen Umstände an die Rose sich erinnert, die es aber einfach nicht mehr gibt. Sie hatte z.B. einen Freund, den sie sehr geliebt hat und so bietet der Roman mehr Tiefgang als man anfänglich vielleicht annimmt. Allgemein sind die vielen inneren Konflikte der Protagonistin sehr gut nachvollziehbar. Ebenso wie ihre Probleme sich anzupassen und die Lustlosigkeit, die mit allem einhergeht, da sie eben nichts mehr aus ihrem alten Leben hat. Auch die "Liebesgeschichte" (eigentlich will ich es gar nicht so nennen, da der Begriff etwas unpassend ist) verläuft anders als gedacht und das meine ich jetzt vollkommen positiv. Keine Instant-Liebe und sogar eine überraschende Wende. 

Zwischenzeitlich gibt es einige Entdeckungen bezüglich der Vergangenheit die Rose macht und einige davon haben mich richtig geschockt, weil sie zwar nicht im dystopischen Sinne grausam waren, aber dennoch sehr betroffen gemacht haben. Was mir wiederum nicht sonderlich gefiel war die Tatsache, das Rose als Figur sehr passiv ist. Bis zum Ende des Buches wartet man vergebens auf irgendeine große Tat von ihr oder dergleichen. Desweiteren mochte ich die vielen eingebauten Chatgespräche gar nicht, weil sie für mich wie plumpes Info-Dumping waren. Außerdem waren Gegenspieler und Ende des Romans sehr oberflächlich und kaum packend gestaltet. Ich war also ab der Mitte etwas zwiegespalten, was meine Meinung zum Roman angeht. Schlecht ist er nicht, aber für meinen Geschmack hat er auch viele Macken. Leser, die mehr auf Action stehen sollten wohl eher die Finger vom A Long, Long Sleep lassen. Ruhig, tiefgründig und etwas passiv das Ganze.

Wertung



Sieben von zehn Punkten!



Samstag, 25. Januar 2014

Verrückt, chaotisch, mega unprofessionell: Buchregal Tour 2014 - Klappe #1

Eine Buchregal Tour. Ihr könnt euch gar nicht vorstellen, wie wahnsinnig anstregend das war xD Da meine letzten Videos vom Juni 2013 stammen, hatte ich große Lust mal eine neue Tour zu drehen und bin gestern mit dieser Aufgabe gestartet. Es war wohl eher ein Abenteuer, denn irgendwie lief alles schief. Wenn ihr euch die Videos trotzdem anschauen möchtet, dann macht auch auf drei Dinge gefasst!

1) Die Lichtverhältnisse sind nicht gerade super.
2) Ich rede und rede und rede...merkwürdiges Zeugs.
3) Zum Schluss der Videos macht es ZAPP und...Ende!

Ich habe keine Ahnung warum, aber das Ganze wurde mit jeder Videominute immer chaotischer. Plötzlich gab es ein Unwetter und es wurde immer dunkler im Raum, dann wurde es immer später und irgendwann war es richtig finster. Dazu kommt, dass ich eine "neue alte" Kamera habe und die Speicherkapazität mickrig war, weshalb die Videos nie länger als circa 14 Minuten sein konnten. Das habe ich öfters mal vergessen, weshalb jedes Video einfach mittendrin endet...während ich spreche. Toll, nicht wahr? Im Verlauf der ersten Videodrehs war dann auch noch das Akku leer...pfff...wunderbar, richtig? xD

Dann kam gestern der Youtube-Schock, denn allein um die ersten beiden Parts hochladen zu können, habe ich meinen Laptop über Nacht angelassen und trotzdem hat es fast NEUN Stunden gedauert. Das ist doch nicht normal, oder?! O.o

Okay. Genug erzählt. Hier gibt es Teil 1 & 2 für euch. 





Weitere Videos folgen, sobald Youtube sie freigeschaltet hat ;) 


Freitag, 24. Januar 2014

[Cover Reveal] The Hunger Games Vs. Enders Game?!


Die Überschrift des Post ist der Werbetext des Buches. Was erwartet uns also? Der Klappentext des Romans klingt wie eine Mischung aus allem Möglichen, daher bin ich noch etwas skeptisch. Trotzdem hat das Cover meine Neugier geweckt...was meint ihr? :)

"Welcome to Extraction testing."

Clementine has spent her whole life preparing for her sixteenth birthday, when she’ll be tested for Extraction in the hopes of being sent from the planet Kiel’s toxic Surface to the much safer Core, where people live without fear or starvation. When she proves Promising enough to be “Extracted,” she must leave without Logan, the boy she loves. Torn apart from her only sense of family, Clem promises to come back and save him from brutal Surface life.

What she finds initially in the Core is a utopia compared to the Surface—it’s free of hard labor, gun-wielding officials, and the moon's lethal acid. But life is anything but safe, and Clementine learns that the planet's leaders are planning to exterminate Surface dwellers—and that means Logan, too. 

Trapped by the steel walls of the underground and the lies that keep her safe, Clementine must find a way to escape and rescue Logan and the rest of the planet. But the planet leaders don't want her running—they want her subdued.

Erscheint am 22. Juli...und wird jetzt mal gemerkt :P


[Cover Reveal] Neues von Sara Shepard


Von der Pretty Little Liars und The Lying Game Autorin kommt im Mai der erste Band einer neuen Reihe raus. Wie sollte es anders sein, geht es um Mädchen, Dramen, jede Menge Intrigen und einen Todesfall  :-)

"The series follows one of the most prestigious and wealthy families on the Upper East Side who have built their entire fortune on the business of diamonds. Due to a clause the grandfather placed in his will, only his granddaughters are set to inherit his massive fortune…these are the heiresses. After the death of their cousin, the remaining heiresses try to figure out if the family curse is real or not, and if not, who killed their cousin, and more importantly, which one of them is next on the hit list?"

Das Buch kommt am 20. Mai auf Englisch heraus.

Ich bin Fan der Lying Game Reihe und werde da neuste Werk von Sara Shepard definitiv mal auschecken. Ich finde zwar, dass es jetzt schon vom "Stil" her ihren anderen Serien ähnelt, aber das muss nichts Schlechtes bedeuten :) Das Cover ist zwar nichts besonderes mit der Szenerie einer Großstadt, aber schlecht sieht es aus nicht aus, oder?


Donnerstag, 23. Januar 2014

[BUCHREZENSION] Was ich dich träumen lasse


Titel: -
OT: Was ich dich träumen lasse
Autor/in: Franziska Moll
Genre: YA, Contemporary
Buchreihe: Nein!
Quelle: Danke an den Verlag :)








Franziska Moll lebt mit ihren Zwillingsmädchen in einem kleinen idyllischen Dorf in der Nähe von Köln. Nachdem sie schon mit drogenabhängigen Jugendlichen gearbeitet hatte, entdeckte sie das Schreiben für sich, lernte an der Internationalen Filmschule alles, was sie für ein gutes Drehbuch wissen musste und entwickelte Sitcoms und Filmideen. Doch erst, als sie sich entschloss, nur noch Romane zu verfassen, hatte sie endlich ihren absoluten Traumberuf gefunden. Eigene Verluste inspirierten sie zu Was ich dich träumen lasse und bestärktem sie in der Hoffnung, dass aus jedem Schicksalsschlag auch etwas Gutes entstehen kann.





Deutsch
Gebunden/ 14,95€
Seiten: 256
Verlag: Loewe


Englisch
Deutsche
Originalausgabe!





Herzschmerz im ganz großen Gefühlskino!


Kurzbeschreibung

Elena hat ihr Glück gefunden mit Rico. Doch ein schwerer Autounfall reißt Rico aus Elenas Leben in die Tiefen eines Komas. Tag für Tag zeigt Elena ihm nun, was das Leben für ihn bereithält, und wofür es sich lohnt, zurückzukommen: für ihre Liebe.

Elena ist bis in die Tiefe ihrer Seele erschüttert. Ein Leben ohne Rico ist für sie nicht denkbar, nicht fühlbar. Wie kann sie Rico in der Schwärze seines Komas helfen? Dann findet sie auf seinem Computer eine Liste: die Top Ten der Dinge, die Rico vor seinem Tod noch erleben und tun wollte. Elena fasst einen Entschluss: Solange Rico nicht selbst sein Leben leben kann, wird sie seine Top Ten abarbeiten und ihm jeden Tag von ihren Erfahrungen berichten. Ihr zur Seite steht ganz unerwartet ein hartgesottener junger Krankenpfleger, der für jede Gelegenheit den unpassendsten Spruch parat hat. Seine Freundschaft hilft Elena, Rico nah zu bleiben und die Hoffnung nicht aufzugeben. Sie weiß, es lohnt sich, bis zum Ende zu kämpfen.
Buchgestaltung
Einfach traumhaft! Ich habe schon lange kein so schönes Cover mehr gesehen. Was ich auch wundervoll finde ist, dass man nach dem Lesen die vielen Details Punkten aus der Geschichte zuordnen kann. Der Titel ist gleichzeitig poetisch und traurig und es hätte wirklich keinen besseren für das Buch geben können. Allein die Aufmachung verdient also einen ganz besonderen Buchorden ;)
Meinung

Nachdem ich die letzte Seite ausgelesen hatte, habe ich mich erst mal gefragt, was ich überhaupt vom Buch erwartet habe. Eine Liebesgeschichte oder vielleicht ein Drama? Jedenfalls hat Franziska Moll mit diesem Debüt mehr getan als eine bloße Geschichte zu Papier zu bringen. Sie hat Worte eingefangen und einen Roman daraus gezaubert, der mir selbst nach vielen Tagen noch immer das Herz schwer werden lässt. Was ich dich träumen lasse ist so vieles, dass es schwer fällt zu beschreiben, um was genau es eigentlich geht. Freundschaft. Liebe. Gefühle. Ängste. Verlust. Das sind nur wenige Begriffe, die eine große Rolle in der Handlung spielen. Hoffnung.

Sofort zu Beginn wurde mir klar, das die Autorin wahnsinnig viel Talent besitzt, was das Schreiben angeht. Ich kenne viele gute Jugendromane, aber der Schreibstil in diesem Genre ist trotz einiger Unterschiede, dennoch häufig ähnlich. Fluffig, flüssig, fröhlich – Man könnte fast sagen, die drei stereotypischen F´s des Genres. Hier war der Schreibstil einfach mal eine Nummer besser. Auf einem ganz anderen Niveau. Die Art und Weise wie die Autorin ihre Geschichte erzählt ist mir sehr nahe gegangen. Mal wird dem Leser gezeigt, was in der Gegenwart aktuell passiert, dann liefert Franziska Moll zwischenzeitlich Gespräch der Vergangenheit ab, die besonders durch die kurzen, scharfen Sätze Eindruck hinterlassen. Elena ist als Erzählerin auf eine faszinierende Weise an manche Dinge fast sachlich herangegangen, dann hat sie wieder so tief in der Kiste ihrer Erinnerungen gegraben, das einem der Atem stockt. 

Wie ihr euch denken könnt, ist der Roman atmosphärisch ein Meisterwerk. Vom ersten Satz an wurde ich in das Buch gezogen und habe es immer noch nicht geschafft mich wieder von den Charakteren und der Handlung zu lösen. Ihr solltet euch auf eine Achterbahnfahrt bereit machen, die euch nicht immer gefallen wird.

Die Autorin ist sehr realistisch mit dem Thema „Koma“ umgegangen und das sie auf diesem Gebiet eigene Erfahrungen hat, liest man doch deutlich heraus. Zu jeder Sekunde ist das Buch authentisch und zeigt auf traurige Weise, wie ein Moment alles verändern kann. Elena macht eine enorme Entwicklung im Buch durch. Von dem glücklichen, verliebten Mädchen zu jemanden, der sein Leben nicht mehr weiter lebt aus lauter Frust und Schmerz, bis hin zu jemanden, der die Hoffnung nie aufgibt. Sie ist keine Protagonistin mit der man sich wie bei anderen sarkastischen Figuren vielleicht sofort identifizieren kann, aber man fühlt einfach mit ihr. Elenas Alltag, ihre Gedanken und Gefühle sind bildlich fast perfekt dargestellt, weshalb man sich einfach in ihre Lage versetzen kann und ihre Motive nachvollziehen.

Obwohl das Buch viele dramatische „Schattenseiten“ hat, die einen melancholisch machen, so hat es mindestens genauso viel Humor zu bieten. In den Rückblenden mit Elena und Rico und ihren wunderbaren Dialogen steckt so viel Witz und Realität, dass ich sehr oft lachen musste, obwohl mir im nächsten Moment wieder zum weinen zu Mute war. Man kann es nicht anders sagen, aber Frau Moll hat es einfach drauf ihre Leser/innen mit den Geschehnissen zu fesseln und zu beeinflussen.

Der Roman erhält seine besondere Wende, nachdem Elena die Liste mit den zehn Dingen, die Rico vor seinem Tod machen wollte, entdeckt. Was ich wirklich super fand, war das die Protagonistin hier eine Freundschaft gegenüber dem genannten Pfleger entwickelt und die Geschichte nicht in die Richtung „lässt sich von jemand anderem trösten, um über X hinwegzukommen“ läuft. Das hatte ich einen kurzen Augenblick nämlich befürchtet, aber ich wurde nicht enttäuscht. Vielmehr hat der neue Nebencharakter ein weiteres Element der bis dahin ohnehin schon guten Story hinzugefügt: Hoffnung. Als Leser zweifelt man an der nämlich oft.

Ich möchte auch gar nicht verraten, was passiert, denn das Ende kam für mich einfach sehr unerwartet, aber anders hätte es auch einfach nicht zum Gesamtbild gepasst. Was ich dich träumen lasse regt außerdem viel zum Nachdenken an. Das Leben ist vergänglich. Sollte man es für andere aufgeben? Wo zieht man die Grenzen zwischen „für jemanden da sein“ und „sich selber aufgeben“?

Das Buch ist relativ kurz, trotzdem hat es den nötigen Tiefgang, lässt keine Fragen unbeantwortet und findet einen guten Abschluss in einem Höhepunkt der Erzählung. Wie ihr sehr kann ich inhaltlich gar nicht so viel sagen, ohne zu spoilern. Ich denke, man sollte auf keinen Fall eine typische Liebesgeschichte mit Happy End erwarten.



Was ich dich träumen lasse ist mein erstes Highlight 2014 – Wahnsinnig toller Schreibstil, sehr viel Liebe zum Detail in der Geschichte und die Atmosphäre die selbst Leser mit Steinherz berühren kann, sind nur einige der Dinge, die den Roman ausmachen. Franziska Moll hat ein ergreifendes und authentisches Debüt vorgelegt!




Dienstag, 21. Januar 2014

Was man mit Weihnachtsgeld so macht...



Nur fünf Bücher. Allmählich komme ich mir abnormal vor :)




Da ich eine Menge Amazon Gutscheine von Weihnachten habe, wurden die in Bücher umgesetzt. Zwei Wunschlisten Must-Haves und ein sehr spontaner Kauf :D


Racing Savannah ist der vierte Teil einer Art Reihe, deren Bücher man aber unabhängig von einander lesen kann. Das Buch hat mir bisher wohl am besten von der Reihe gefallen. Zur Autorin bereite ich gerade ein kleines Special vor, um euch mal ihre Werke vorzustellen ;)

Echo in Time ist der zweite Teil einer Trilogie aus der Feder von Janette Rallison. Leider gefiel mir dieser Teil nicht mehr ganz so gut wie Band eins und ich überlege, ob ich Band 3 überhaupt noch lesen möchte.

Fangirl ist ja DAS Buch, welche irgendwie alle begeistern konnte. Nachdem es jetzt das Taschenbuch gab, habe ich es mir gekauft. Die vielen Rezensionen von Blogs, die ich mega gerne lese, waren überzeugend :)




Dann gab es noch zwei Rezensionsexemplare für mich :) <3 font="">

Plötzlich Prinz ist heute frisch eingetroffen und wurde sofort begonnen. Bisher echt toll! Das Spin-Off der Plötzlich Fee Reihe hat bisher bei den englischen Lesern auch nur gutes Feedback bekommen.

Was ich dich träumen lasse ist mein Buch des Monats (siehe Sidebar) weil es meine heiß herbei gesehnte Neuerscheinung vom Januar ist und ich wurde nicht enttäuscht. Das Buch hat mir unglaublich gut gefallen. Konnte mich zu Tränen rühren und zum Lachen bringen. Die Rezension folgt die kommenden Tage :D

Sonntag, 19. Januar 2014

[Tag] Ich möchte unbedingt ... lesen!

Schönen Sonntag euch allen! :)

Ich wurde vom Blog bzw. der Bloggerin von Angels Bookart getaggt und dachte mir, ich mache jetzt ganz spontan und brav mit. Mal ohne Sarkasmus und das ganze Drumherum xD und zwar geht es um die Top 5 meiner Wunschliste, wobei bereits erschienene und kommende Bücher beide gelten. Ich fand das ehrlich gesagt ganz schön schwer :P


Auf Platz eins der Liste steht Skulduggery Pleasant #9, welches leider noch keinen Titel und kein Cover hat. Dicht gefolgt von der Kurzgeschichten Sammlung von Derek Landy. Da aber eh alle wissen, wie besessen ich von den Büchern bin, nehme ich mir jetzt mal das Recht, sie zu ignorieren und euch mal etwas mehr zu präsentieren als nur "YAY, Derek Landy der Gott" ;) Also, diese zwei Bücher ausgenommen, würde das Ergebnis wohl so aussehen:



Tsarina ist das neue Buch von Jackson Pearce, welches sie unter einem Pseudonym veröffentlicht. Ich bin einfach ein großer Fan ihrer Werke, daher steht dieses ganz oben auf der Liste, ist von mir sogar schon für den Februar vorbestellt. Ich bin mir zwar nicht ganz sicher, um was genau es geht, aber wo Jackson Pearce drauf steht und drin ist, muss ich eben einfach zugreifen, ohne wenn und aber :D



Im März geht es mit dem zweiten Teil von Holly Hill weiter, welches mich damals soooooooooo sehr überrascht hat. Ich mochte es wahnsinnig gerne und freue mich riesig auf die Fortsetzung, die ich kaum erwarten kann. Alexandra Pilz´ Stil gefällt mir sogar wesentlich besser als der von Kerstin Gier! ;)



Alienated klingt nicht nur super, sondern hat auch ein geniales Cover! Das Buch habe ich ebenfalls bereits vorbestellt und ich hoffe soooooo sehr, das es mich nicht enttäuschen wird. Normalerweise sind nämlich Geschichten mit Raumschiffen, Aliens oder anderen Planeten nicht wirklich mein Fall bzw. haben mich nicht vom Hocker hauen können. Die Spannung steigt also.



Ein weiteres Buch ganz oben, ist das Neue der Urbat Autorin Bree Despain. Nach Unearthly ist das nämlich meine Lieblings Romantasy Reihe schlechthin und ich freue mich auf eine etwas andere Geschichte aus ihrer Schreibfeder. Das Ganze ist wohl eine Mischung aus Fantasy und Sci-Fi Elementen. 



Dann mal ein Buch, das bereits erschienen ist :D Insel der Nyx, Band zwei! Ich überlege auch echt pausenlos, wann ich in die nächste Buchhandlung stürmen und es kaufen kann. Band eins gefiel mir richtig gut und auch, wenn der Plot für jüngere Leser konzipiert ist, fand ich es super interessant und fesselnd :)

Die Bücher stehen auch nicht wirklich in einem besonderen Ranking hier. Es gibt auch so viele Romane, über die bisher zu wenig bekannt ist, als das ich sie hätte auflisten können, wie z.B. das neue Buch von Cynthia Hand. Trotzdem. Wenn man mir jetzt im Moment fünf Bücher in die Hand drücken würde, wäre ich mit dieser Auswahl mehr als nur glücklich :P




Und weil ich eigentlich nicht so der Tag-Typ bin, überlasse ich es euch, ob ihr mitmachen möchtet! Wenn ja würde ich mich sehr über einen Link zu eurem Post in den Kommentaren freuen! :-)

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...