Freitag, 16. August 2013

[BUCHREZENSION] False Sight


Titel: -
OT: False Sight
Autor/in: Dan Krokos
Genre: YA, Fantasy, Sci-Fi
Buchreihe: False Memory #2





After pumping gas for nine years to put himself through college, Dan Krokos became a full-time writer. He enjoys watching TV, playing MMORPGs, and drinking coffee. Follow his antics on twitter (@DanKrokos) or visit his Web site, www.dankrokos.com.




Deutsch
Noch nicht erschienen.
Genaueres unbekannt!

Englisch
Gebunden/ 13, 20€
Seiten: 336
Verlag: Hyperion







Eine absolut geniale Fortsetzung mit Sci-Fi Wende! :=)


Kurzbeschreibung

All Miranda wants is a normal life. She's determined to move past the horrible truth of her origin as a clone so she can enjoy time with her boyfriend, Peter, and the rest of her friends at school. But Miranda quickly learns that there's no such thing as normal-not for a girl who was raised to be a weapon. When one of Miranda's teammates turns rogue, it begins a war that puts the world in jeopardy. Now, Miranda must follow her instincts-not her heart-in order to save everything she's fought so hard to keep. With the image of a terrible future seared in her mind, what will Miranda have to sacrifice to protect the people she loves?
Buchgestaltung
Im Vergleich zum ersten Band, gab es bei der Gestaltung kleine Änderungen, aber trotzdem gefällt mir das Cover ganz gut und es passt auch wieder zum Roman. Besonders der Titel ist absolut genial gewählt, denn als Leser hat man dasselbe Problem wie Miranda „False Sight“ - wem kann man trauen/glauben?!
Meinung

Ich war von False Memory schier hin und weg, als ich es vor knapp einem Jahr gelesen habe. Dank Krokos hatte für mich persönlich ein kleines Meisterwerk geschaffen. Ein Jugendbuch als Mischung aus Fantasy, Thriller und Sci-Fi hat mich bis dahin noch nie so fesseln können, da waren die Erwartungen an False Sight natürlich gigantisch! Und? Tjaaaaa :D Ich wurde nicht enttäuscht!

Das Buch setzt ein paar Wochen später an. Miranda und ihre Freunde versuchen ein normales Leben zu führen, aber schon ab der ersten Seite an steht fest, das ist absolut nicht möglich. So wird der nette Einstieg zum Buch ein Haufen voller Konflikte und BAM ohne Gnade gibt es direkt einen Mord innerhalb von 20 Seiten :O Ich war ziemlich geschockt, traf es doch mal wieder einen Charakter, den ich ziemlich mochte...die Spannung war sofort da, der Schock-Effekt auch und die Handlung wollte ab diesem Punkt einfach keine Atempause einlegen.

Was mich ziemlich verwundert hat war, das hier nur kleine Dinge aus dem Vorgänger eine Rolle spielen und der Autor sich mit der Suche nach Antworten in etwas neues, unbekanntes gestürzt hat, das ich nicht habe kommen sehen. Besonders die vielen Wendungen innerhalb der kurzen Kapitel ließen mir oft das Herz stehen bleiben! Es gibt nur wenige bekannte Nebenfiguren, die den Cut geschafft haben und unseren Helden hier weiter helfen. Vom Grundgerüst steht die Story natürlich noch immer im Rahmen der vielen Ereignisse aus Band eins: Miranda versucht herauszufinden, wer sie ist und warum man sie einfach nicht in Ruhe lassen will. Dabei kommen viele Geheimnisse ans Licht, die sozusagen das ganze Weltbild des Leser auf den Kopf stellt. Ich könnte nicht sagen, wo hier die Überleitung dahin stattfand, weil einfach jedes Kapitel unglaublich rasant geschrieben wurde!

Was ich hier wieder besonders gemocht habe, war Miranda. Ich mag sie einfach so verdammt gerne, weil sie eine richtige Kämpfernatur ist, die sich in alles hineinstürzt, wenn es dem Zweck dient, die vielen Rätsel, die sie beschäftigen aufzuklären! In diesem Band sieht man zudem eine verletzlichere Seite an ihrer Persönlichkeit. Der Teil des Mädchens in ihr, der gerne normal sein würde, zur Schule gehen sogar und nicht alle fünf Minuten um sein Leben bangen zu müssen! Peter, Noah und Rhys sind auch wieder mit von der Partie, wobei ich überrascht war, wie wenig besonders Peter im Vordergrund steht, ist er doch der Love-Interest von Miranda. Im Grunde ist die ganze Geschichte sehr viel auf ihre Bestimmung ausgelegt, aber mich hat das nicht gestört. Dan Krokos vermag es ziemlich gut, die Charaktere bildlich darzustellen, auch, wenn sie eher wenige Auftritte haben.

Was auch unheimlich interessant war: Die Art wie der Autor hier das Setting aufgebaut hat! Es gibt kaum ein Kapitel, das am selben Ort steht, ständig gibt es Szenenwechsel und das macht alles schrecklich aufregend. Wie die Charaktere sieht man sich gezwungen vom einem zum anderen Ort zu stolpern. Dabei bleiben die Gegenspieler dieses Mal bis zuletzt im Verborgenen, wenn man auch direkt zu Beginn einer ihrer Marionetten in diesem Kampf begegnet. Was sich der Autor hier am Ende aus den Fingern gesogen hat fand ich recht erstaunlich. Die Geschichte nimmt ein ganz neues Genre an. Zunächst war ich etwas verwirrt und skeptisch gegenüber den neusten Entwicklungen, aber das Ende war so fulminant und spannend, das ich gar nicht konnte, als es zu mögen! Uff, fieser Cliffhänger! :D

Ansonsten ist das Buch einfach der Knüller xD Ich habe es an einem Stück gelesen und konnte gar nicht mehr aufhören. Das ist nämlich so ein weiterer Pluspunkt. Der Schreibstil ist auf seine ganz eigene Weise sehr flüssig und packt vom ersten Moment an, wodurch der Lesesog einen einfach nicht mehr loslässt. Es gibt Action, es gibt Blut, es gibt Mystery ohne Ende und manchmal fragt man sich einfach nur: Wie zur Hölle kann ein Mensch etwas so Geniales allen durchplanen? :P



False Sight kommt auf die Liste der besten Sequels ever! :) Eine absolut packende Fortsetzung, die mich mitgerissen hatten, wie es in letzter Zeit selten ein Buch konnte. Immer noch spannend, immer noch rasant, mit Figuren die man einfach sympathisch finden muss und der coolen Mischung aus Fantasy und Sci-Fi! Einen halben Punkt Abzug gibt es nur, weil ich an einer Stelle wegen den vielen Erklärungen etwas durcheinander kam xD




1 Kommentar:

  1. Habe ich schon gesagt, dass ich mich riesig auf diese Reihe freue? Ich glaube ja ;) aber macht nichts, bei diesen Wertungen kann man das ruhig zweimal sagen...
    Liebe Grüße, Melanie

    AntwortenLöschen

Dankeschön, dass du so lieb bist und Feedback, deine Meinung oder Anregungen hinterlässt! :D