Montag, 31. Dezember 2012

[BUCHREZENSION] Das Geheimnis von Nimmernie


Titel: Das Geheimnis von Nimmernie
OT: Iron Legends
Autor/in: Julia Kagawa
Genre: YA Fantasy
Buchreihe: The Iron Fey Shortstorys






Schon in ihrer Kindheit gehörte Julie Kagawas große Leidenschaft dem Schreiben: Langweilige Schulstunden vertrieb sie sich damit, all die Geschichten festzuhalten und zu illustrieren, die ihr im Kopf umherspukten - nicht gerade zur Freude ihrer Lehrer. Nach Stationen als Buchhändlerin und Hundetrainerin machte sie später ihr größtes Interesse zum Beruf und wurde Autorin. Sie lebt und schreibt mit ihrem Mann, zwei schwer erziehbaren Katzen und zwei Hunden in Louisville, Kentucky.




Deutsch
Gebunden/ 12,99€
Seiten: 352
Verlag: Heyne (fliegt)


Englisch
Taschenbuch/ 7,40€
Seiten: 296
Verlag: Harlequin




 
Schöne Kurgeschichten, die besonders für Fans ein Muss sind.


Kurzbeschreibung

Eine gefährliche Reise, eine alte Feindschaft und eine große Liebe, die alle Gefahren überwindet. Meghan Chase, die unerschrockene Feenprinzessin, und Ash, ihr geliebter Winterprinz, dachten eigentlich, dass sie als erprobte Grenzgänger zwischen Nimmernie und der Menschenwelt nichts mehr aus der Fassung bringen könnte. Doch dann muss Meghan schmerzvoll erfahren, dass es nie ratsam ist, einer Fee ein Versprechen zu geben – denn sie wird es nicht vergessen und unter den unmöglichsten Umständen auf seiner Einhaltung beharren. Aber auch auf den stolzen Ash wartet erneut eine Prüfung, die ihm alles abverlangt: In der Stunde der höchsten Not muss er über seinen Schatten springen und sich mit seinem Rivalen Puck verbünden. Wird es Meghan und Ash am Ende gelingen, einer Herausforderung zu trotzen, die alles infrage stellt, was ihnen jemals etwas bedeutete?

Buchgestaltung

Dass das deutsche Cover so wunderbar zu ganzen Reihe passt, finde ich echt super und auch, dass es trotz der etwas „gestreckten“ Länge als HC erschienen ist, denn so sieht die Reihe komplett im Regal einfach toll aus! Mir persönlich gefällt dieses Cover hier von allen auch am Besten, weil ich das Motiv sehr gelungen finde. Die englische Ausgabe finde ich auch nicht schlecht, obwohl die Charaktere darauf, nicht meiner Vorstellung entsprechen, so ist die Idee mal alle die abzubilden echt nett.

Was ich allerdings etwas blöd gemacht finde ist, dass einem dieses Buch, als der 5 Band der Plötzlich Fee Reihe verkauft wird, wobei es das eben nicht ist, da die Kurgeschichten, zwischen den Büchern spielen und oft auch Geschichten von Charakteren erzählen, die in den eigentlichen Büchern kaum vorkamen.

Meinung

Ich hab ehrlich gesagt mehr schlechtes, als Gutes über die Kurzgeschichten der Reihe gehört. Viele Leser waren enttäuscht, hatten sich mehr erwartet, aber ich denke, dass diese Leute ganz falsch an das Buch heran gegangen sind. Man sollte es als das sehen, was es ist: eine Kurzgeschichtensammlung als Ergänzung zu den Büchern!

Wie alle Fans der Reihe, habe ich mich sehr darauf gefreut noch einmal einen, wenn auch kurzen, Abstecher in die wundersame Welt des Nimmernie zu unternehmen. Genau, wie in den Büchern sind die Orte, an denen die kleinen Abenteuer stattfinden einzigartig beschrieben und aufregend kennen zu lernen (wobei man die meisten schon kennt, das aber wirklich egal ist) Die erste Geschichte wird aus der Sicht von Meghan beschrieben und bezieht sich auf den Teil der Buchreihe, in der es um den geschlossenen Handel mit Ash geht, indem Meghan ihn zurück zum Winterhof begleiten soll. Was ich hier besonders mochte, war noch einmal zu der Zeit zurück zu reisen, in der die beiden sich nicht geliebt haben und den lustigen, aber auch ernsten Dialogen zu folgen, die Band eins damals so interessant gemacht haben. Hier gab es auch eine kleine spannende Wende und alles in allem, fand ich die Geschichte echt gut und sie hat perfekt als „Füllmaterial“ für nach Teil eins gepasst.

Eine weitere Geschichte wird von Puck erzählt, in der es hauptsächlich um ihn und Ash geht und ein Versprechen, das der junge Prinz einzuhalten versucht, wenn man dass denn so nennen kann…diese Geschichte war sehr abenteuerlich geschrieben und hier kommt Pucks Charme und Humor mal wieder sehr gut durch. Die letzte Geschichte setzt nachdem vierten Band an und hat bei mir so einen kleinen Nachgeschmack hinterlassen, was die Zukunft der Charaktere hinterlässt. Einerseits hat sie meine Neugier geweckt, mich aber anderseits auch enttäuscht, weil sie viel zu schnell zu Ende war. Aber eines ist gewiss: die Zukunft wird kommen! :P

Ich fand den Roman insgesamt betrachtet wirklich schön zu lesen. All das, was man an Julie Kagawas Bücher bisher so mochte, kommt hier noch einmal durch, auch, wenn die Kürze der Geschichten irgendwie ernüchternd wird, aber dass sind Kurzgeschichten eben: KURZ! Man sieht wieder Meghans altes, anives und tollpatschiges Ich, man lacht über Pucks sorgenloses Alter-Ego und wird bei Ash daran erinnert, dass man eine Zeit lang nicht wusste, ob er es verdient hat gemocht zu werden. Geschrieben ist das Ganze genauso gut, wie eh und je. Die kleinen Episoden enthalten Witz, Spannung und jede Menge Magie und schaffen es sicher, das Herz eines jeden Fans zu verzaubern. Ich glaube, ich werde ebenfalls die komplette Reihe in chronologischer Reihenfolge noch einmal lesen :P

Was mir auch gut gefallen hat (wenn man es auch schon kennt) war, dass in diesem Buch das „Handbuch“ zur Buchreihe abgedruckt wurde, welches wirklich richtig schöne und ausführliche Beschreibungen, zu allem und jeden enthält


Eine kleine Praline :P für alle Fans, die traurig nach dem Ende der Reihe waren und noch etwas mehr von Meghan und ihren Freunden haben möchten. Zwischenzeitlich kommt man jedoch um die ein oder andere Enttäuschung nicht herum. Sei es nun wegen der Kürze der Geschichten oder der Tatsache, dass wir uns nun (fast) engültig von all dem verabschieden müssen…



8/10



 Für dieses Rezensionsexemplar! :)

Samstag, 29. Dezember 2012

Der bookishe Jahresrückblick - MACH MIT! :)


















Zum Ende eines Jahres hin, möchten wir doch alle, über die Bücher sprechen, die uns bewegt, enttäuscht und die wir geliebt haben. Der bookishe Jahresrückblick ist ein Best-Off vieler bekannter und neuer Fragen, die euch und mir dabei helfen einen schönen Überblick über 2012 zu gewinnen! Zwölf Monate – zwölf Fragen…

Ihr seid herzlich dazu eingeladen mitzumachen! ;D






EINS: Welches ist das beste Buch, das du 2012 gelesen hast?
(Bis zu drei Bücher sind erlaubt!)




Ich glaube kaum, dass es jemanden überrascht, dass alle meine Top 3 englische Bücher sind! Ich musste eigentlich nicht mal lange darüber nachdenken, weil diese drei Bücher, mir immer noch so gut im Gedächtnis sind. Ich fand sie alle drei umwerfend und es sind alles Bücher, die zu meiner persönlichen Liste der-besten-Bücher-aller-Zeiten gehören :)


ZWEI: Welches ist das schlechteste Buch, das du 2012 gelesen hast?
(Bis zu drei Bücher sind erlaubt)




Wetten diese Wahl überrascht auch niemanden? xD Von Reached war ich am allermeisten 2012 enttäuscht, noch mehr als von Insurgent, was hier nicht aufgeführt ist, weil es KEIN schlechtes Buch ist, mir nur eben nicht gefallen hat. Dark Heart Forever war einfach nur ausgemachter Schwachsinn und Dark Angels...ich glaube, meine "Rezension" hat alles gesagt, was es da zu sagen gibt! :P



DREI: Auf welches Buch hast du dich 2012 am meisten gefreut?




Aller Enttäuschung zum Trotz, habe ich Insurgent am meisten herbei gesehnt. Ich wollte es sogar noch mehr als den siebten Band von Skulduggery oder den Folgeband von Emerald, was Kandidaten für diesen Titel gewesen wären. Ich habe mir sogar verrückter Weise, das Taschebuch für fast 14€ gekauft, weil die Mayersche es damals schon früher als alle anderen hatte...


VIER: Welches Buch wolltest du 2012 unbedingt lesen, hast es aber nicht geschafft und wirst das daher 2013 nachholen?




Das wäre dann wohl dieses Buch. Ich habe es sofort nach Erscheinen gekauft, aber seitdem liegt es auf dem SuB. Ich habe einfach schreckliche Angst, dass nachdem vierten Band, hier der Absturz einer Reihe geschieht, die ich total mag. All das Beziehungsdrama und das C-Shema (Cassandra Clare Schema xD) das sich dauernd wiederholt, dass sind keine guten Voraussetzungen, um das Buch zu mögen und ich will mir die Reihe nicht versauen :(


FÜNF: Nenne zwei Bücher. Eines von dem du 2012 negativ und eines von dem du 2012 positiv überrascht worden bist!




Der Schatz der gläsernen Wächter, ist das Beste selbst verlegte Buch, dass ich jemals gelesen habe und hat mich daher am meisten positiv überrascht. Muss man gelesen haben! Als negative Überraschung hat Insurgent jetzt hier seinen Auftritt...


SECHS: Was war dein Lieblingscover 2012?
(Nur ein Buch erlaubt!)



Diese Frage fand ich selber echt schwer zu beantworten :D Ich meine, es gab 2012 so viele wunderschöne und einzigartige Cover, aber spontan, ist mir dieses hier eingefallen, was nebenbei bemerkt auch noch ein super Buch ist! ;) Ich mag das Motiv einfach total und habe bisher noch nichts vergleichbares gesehen. Auf Platz zwei hätte bei mir sicher "Von der Nacht verzaubert" gestanden :)


SIEBEN: Welcher Autor (egal ob dir bereits bekannt oder nicht) hat sich den Titel Lieblingsautor 2012 deiner Meinung nach verdient?




Das wäre dann Derek Landy. Ich weiß auch nicht, aber ich liebe, liebe, liebe seine Bücher inzwischen abgöttisch und kann sie mir nicht mehr wegdenken! Ich kenne keinen Autor der so humorvoll und spannend wie er schreiben kann. Inzwischen mag ich Skulduggery Pleasant sogar mehr als Panem - DA, ICH HABE ES GESAGT! Ich bin auch schon ganz aus dem Häuschen, weil ER 2013 auf der Lit.Cologne sein wird :)


ACHT: Welches Buch hatte 2012 den größten Einfluss auf dich?




Es gab viele Bücher, die mich emotional berührt haben - zuletzt "The Perks Of Being A Wallflower" aber keines ist mir so im Gedächtnis geblieben, wie Wunderlicht. Das Buch aus Text und Bild ist reine Poesie und sehr eindringlich erzählt. Mich macht es ziemlich melancholisch an die Geschichte zu denken, aber die Botschaft darin ist einfach wunderschön!


NEUN: Welche deiner Rezensionen, hat 2012 das beste Feedback bekommen?

Keine Rezension hat so viel Feedback bekommen, wie die zu Dark Angel, die eher eine böswillige Comedy-Show war als ernst zu nehmende Literaturkritik. Der Post hat innerhalb eines Monats für mehr als 2300 Klicks gesorgt Oo Ohne Witz, wie geht das denn bitte??? Dabei wurde der Post erst im September eingestellt und das war dann wohl auch der meistbesuchte Monat auf meinem Blog. Es hat echt Kaboom gemacht. Mal zum Vergleich, normalerweise besuchen täglich zwischen 390 und 550 Leute meinen Blog. Die Klicks auf die Rezension sind aktuell auch immer noch ziemlich hoch xD

Ebenfalls sehr, sehr, sehr beliebt war mein Artikel zu den Akademie-Büchern. Allgemein werden solche Beiträge von euch sehr gemocht, in denen ich total gehässig und böse und fies und vernichtend Sarkasmus als Waffe einsetze :O :D

Ich sehe, wir sind alle ganz lustige Menschen :P


ZEHN: Welche neuen Blogs hast du 2012 kennen und lieben gelernt?
(Bitte nicht mehr als drei nennen!)

Ich betone, es geht hier um NEUE Blogs, keine, die man 2011 schon kannte, denn da würde ich jetzt die üblichen verdächtigen aufzählen. Neu kennen und lieben gelernt habe ich besonders (und nicht böse sein, wenn ihr nicht dazu gehört ;D) diese drei:

Bücherraschung, der ehemals die unendlichen Geschichten (oder so) hieß. Der Blog wird von zwei Schwestern betrieben, die Reni und Sandi heißen. Wie alle Buchbloggger, tun sie Dinge, die Buchblogger so tun: Rezensionen schreiben, über News & Neuerscheinungen unterrichten etc. Ich bin auf den Blog gestoßen, weil Reni etwas bei mir kommentiert hat und ich ihr daraufhin eigen Gegenbesuch abgestattet habe uuuuund dann, hab ich mich in den Blog verliebt! ;) Ich finde nicht nur das Design sehr hübsch, sondern die dort veröffentlichten Rezensionen sehr professionell und gut geschrieben. Besonders gut gefällt mir, dass dort oft "Contemporary" rezensiert wird, wodurch ich viele tolle Bücher entdeckt habe, die ich sonst nicht mal mit dem Po angeschaut hätte ^^ Außerdem spürt man bei jedem Wort, das auf dem Blog veröffentlicht wird, dass beide sich sehr bemühen und die Sympathie sprüht da förmlich aus den Sätzen heraus! 

Caro´s Tipp, der eigentlich von einer Anne betrieben wird :P Ich weiß, dass einige denken, ich würde den Blog schon länger lesen, aber eigentlich haben Anne und ich uns erst dieses Jahr miteinander angefreundet, nachdem ich ihren Blog entdeckt habe. Ich finde auch hier ihr Design einzigartig! Meiner Meinung nach gibt es nicht viele so "junge Bloggerinnen" die direkt so gut sind, indem, was sie tun. Annes Rezensionen sind toll aufgebaut und sehr Aussagekräftig. In ihrem Alter, hätte ich das echt nicht so super hinbekommen. Dazu kommt, dass sie auch viele Manga Tipps gibt, oft aus dem Nähkästchen plaudert und ihr Posting (setzt es auch manchmal über längere Zeit aus xD) immer abwechslungsreich ist! :) Sie ist eine sehr begeisterungsfähige Leserin und das steckt immer total an! :D

Plumblossoms Leseparadies, gehört zu Linda, die ebenfalls eine neue Bloggerin ist, wobei neu inzwischen echt relativ ist. Eigentlich weiß ich gar nicht mehr so genau, wie ich auf sie gestoßen bin, aber ihr Blog zählt zu denen, die ich super gerne lese. Ich finde die Liebe zu Details, die sie in alles steckt, was sie anpackt, echt zauberhaft :P und das macht z.B. ihre Rezensionen, durch die schönen Bilder zum echten Hingucker. Was ich sehr mag, ist, dass Linda sich immer viel Zeit nimmt, um ein wenig aus ihrem Alltag zu berichten und die Dinge dabei oft humorvoll beschreibt, was immer ein Pluspunkt ist! Sie hat zudem einen guten Buchgeschmack (es lebe Jugendbuch-Fantasy!) und daher gibt es eigentlich keine Rezension, die mich nicht interessiert. 


Hier nochmal die Betonung auf NEU xD Ich sollte vielleicht mal Amelie-mäßig meine Lieblingsblogs ehren oder so :D


ELF: Was war Blogtechnisch dein größter Erfolg 2012?
(Darunter könnt ihr so ziemlich alles fassen)


Da gäbe es auch so einiges. Ich habe viele neue Leser gewonnen, worüber ich mich jedes mal jubelnd freue! Ich habe viele tolle Aktionen gestartet, mir die Zusammenarbeit mit Verlagen verdient, mehr als 100 Bücher dieses Jahr rezensiert und und und...aber mein "Erfolg" war wohl mir Amelie als Blogpartnerin zu angeln :D


Nähere Ausführungen findet ihr unter: AmelieIsTheBestFanSite.de xDD



ZWÖLF: Was war dein Jahreshighlight 2012 Bücher betreffend?



Was hat es schon besseres gegeben?! :D Mein Bericht *klick*





BONUS-FRAGE: Was hast du abschließend zum Buchjahr 2012 zu sagen?


* 2012 hat mich endgültig zum Bücherjunkie gemacht! Ich habe noch nie in meinem Leben so viele Bücher gelesen, wie dieses Jahr. So viele gute Bücher, so viele tolle Geschichten, Charaktere, Welten und Abenteuer! 

* Ich bin inzwischen Besitzerin von stolzen 416 Büchern!!!

* Ich blogge nun schon seit 2 Jahren! :)

* Ich habe so viele tolle Leute unter den Bloggern kennen gelernt und mit vielen eine richtige Freundschaft geschlossen! Manchmal will ich am liebsten hinaus schreien, dass ich euch alle lieb habe :P

*Auf meinem Blog haben so viele tolle Menschen kommentiert und mich zum nachdenken und lachen animiert. All das wunderbare Feedback zu meinem Blog hat mich echt glücklich gemacht und ich bin froh, dass so viele von euch hier gerne vorbei schauen ^^





...auch, wenn es noch nicht vorbei ist xD 
Hier folgt noch einiges, bevor, dass Jahr zu Ende geht! 


.
.
.



P.S. Ich stelle das hier gerade um 2 Uhr morgens on...hehe xD Daher werden RS erst morgen den, öhm, heute Nachmittag den Fischen zu Futter vorgworfen...gute Nacht! 

Tea Time: Mein Fazit & Auslosung!


Die Tea Time ist schon etwas länger zu Ende und die Beiträge der Blogger waren echt super! Ich hatte noch nicht Zeit alle zu lesen, muss ich gestehen, aber wetten, die sind auch SUPER?! :P

Mein Fazit lautet: Wenn ich früher angefangen hätte, wäre ich jetzt mit meinem Buch durch. Gelesene Seiten waren circa 145 und mir fehlen noch knapp 20 bis zum Schluss. Leider hat das Buch gegen Ende echt stark nachgelassen und mich enttäuscht :( Ich fand die Aktion und die Resonanz auch super xD und freue mich schon auf das nächste Mal! :)


Hier die Teilnehmer auf einen Blick:

Jenny
Lisa
Jessy
Naddy
Lydia
Linn
Nadja
Maddy

Äußerst praktisch, dass kein Name doppelt vorkam! ;D


Über eine kleine Überraschung freuen, darf sich...

Bei den 8 Teilnehmern wäre dass dann: 




Schick deine Adresse doch bitte an tanjasrezensionen@web.de

Deine Überraschung wird dann am Montag losgeschickt! ;)


Danke fürs mitmachen und liebe Grüße an alle,




Feyza & Tanja 


Tea Time! Verspätetes Update :)


Etwas verspätet kommt von mir jetzt auch der erste Beitrag! :)






Bis eben war ich noch mit meiner Schwester unterwegs, auf der Suche nach einer neuen Couch für sie, aber leider sind wir nicht fündig geworden. Jetzt zu Hause, schaue ich auf die Uhr und sehe, dass es schon 15:45 Uhr ist - OH, Schande über mein Haupt :P Ich werde jedenfalls jetzt erst starten (was etwas doof ist xD) und zwar gehts bei mir weiter mit "Ordinary Magic" und leckerem Grapefruit Zitrone Tee :)

Das sind bisher alle Beiträge, die ich finden konnte, also BITTE sagt mir Bescheid, wenn ihr nicht dabei seid, damit ich später mal bei euch vorbeischauen kann! Ihr scheint alle jedenfalls gut voran zu kommen :P


Tee-trinkende-Leseratten:


Bisherige Updates/Beiträge







(übrigens: neu entdeckter Blog und ein echt schöner!)



Leute, die noch mitmachen wollen?! :)


Books Are True Adventures

Zwischen den Zeilen




Ich wünsche weiterhin, gutes Gelingen! :P



Freitag, 28. Dezember 2012

Spontan liest es sich besser! Lese-Aktion: Tea Time


Falls ihr die Schrift auf dem Bild (die leider etwas zu klein geworden ist) nicht so gut lesen könnt :P Hier kommt die Erklärung: Tea Time wird von nun an eine spontane Aktion sein, die ich zusammen mit Feyza (TheBloggingBooks) ab und zu am Wochenende aufleben lasse :) Es soll uns dabei helfen, den SuB abzubauen, denn Ziel der "Tea Time" ist es in der angegebenen Zeit, ein Buch zu beenden! :)

Morgen fällt dann (aber richtig spontan) der Startschuss, am 29. Dezember.

Jeder, der mitmachen möchte ist ganz herzlich eingeladen!!!! Es wäre super, wenn ihr dann bei Feyza oder mir kommentiert, damit wir am Abend auf euren Blogs/Webseiten vorbei schauen können, denn unter allen die Erfolg haben bei der Tea Time wird eine Mini-Überraschung verlost! ;)

Ich wünsche euch noch einen schönen...ähm, kann man um 22Uhr noch Abend sagen? (Eigentlich müsste ich mich eh mal vom Internet verabschieden xD)

Bye, bye!

[Bookish Fact Battle] Red Glove von Holly Black




Es kommt immer mal wieder vor, das man für ein Buch nicht allzu viele Worte findet und man es nicht schafft eine ordentliche Rezension zu verfassen. Bookish Fact Battle stellt euch jeweils 5 Gründe das Buch zu mögen und 5 Gründe dies eben nicht zu tun vor.

Welche Seite schneidet am Ende besser ab? :)



Das Buch


Infos

Titel: Red Glove
Auf Deutsch: So wie es aussieht wird der cbt Verlag, 
Band zwei von "Weißer Fluch" nicht mehr übersetzen.
Autor/in: Holly Black
Genre: YA Fantasy
Buchreihe: The Curse Workers #2





Englisch Schwierigkeitsgrad:



Worum gehts?

After rescuing his brothers from Zacharov’s retribution and finding out that Lila, the girl he has loved his whole life, will never, ever be his, Cassel is trying to reestablish some kind of normalcy in his life. That was never going to be easy for someone from a worker family that’s tied to one of the big crime families—and whose mother’s cons get more reckless by the day. But Cassel is coming to terms with what it means to be a transformation worker, and he’s figuring out how to have friends.

Except normal doesn’t last very long. Soon Cassel is being courted by both sides of the law and is forced to confront his past—a past he remembers only in scattered fragments, and one that could destroy his family and his future. Cassel will have to decide whose side he wants to be on, because neutrality is not an option. And then he will have to pull off his biggest con ever to survive…. 


Battle Facts

5 Gründe, das Buch zu mögen…

1) Cassel ist und bleibt ein super Charakter mit viel Humor und Intelligenz!
2) Die Nebencharaktere wirken hier viel sympathischer und tiefgründiger!
3) Die Handlung ist spannend und das trotz einiger Klischees!
4) Die Idee der "Fluchwerker" ist noch immer genial & einzigartig!
5) Die Liebesgeschichte ist einfach SO anders und dabei echt gut!


5 Gründe, dies eben nicht zu tun…

1) Das Buch ähnelt Band eins doch sehr.
2) Genau wie beim Vorgänger "hängt" das Buch manchmal durch, 
was nicht direkt Langeweile bedeutet, aber irgendwie überflüssig war.
3) Oft gab es zu wenige Informationen zu "bestimmten" Dingen.
4) Cassels Gegenspieler wirkt hier gar nicht mehr Böse Oo
5) Die Auflösung des Mords fand ich etwas plump.

Fazit

 Wo es in Band eins noch darum ging, dass wir uns als Leser in dieser bizarren Welt wieder finden und alles verstehen, geht es im Folgeband nun mehr ans Eingemachte. Die Geschichte kommt sehr viel schneller in Fahrt und ist auch um einige Ecker spannender. Das hier mehr Antworten gegeben werden und man nicht all zu lange auf dutzende davon warten muss, fand ich sehr viel besser, als in "White Cat". Cassel ist und bleibt ein super sympathischer Charakter, besonders dadurch, dass er so verquert denkt und mal nicht zu den "Guten" gehört, sondern ständig in Schwierigkeiten steckt. Das ganze Fluchwerker und Mafia-Familien drum herum war wieder sehr gut inszeniert und sorgte für viel Furore. 

Was mir echt gut gefallen hat, war auch, dass hier die vielen Nebencharaktere, wie Cassels Freunde, Lila und seine Brüder viel mehr im Vordergrund standen und dadurch die Geschichte an Tiefgang gewonnen hat. Die Liebesgeschichte hat mir auch unheimlich gut gefallen, weil sie einfach so dramatisch und drastisch war. Man weiß, dass Cassels Verhalten falsch ist, kann ihn aber auch verstehen, hasst seine Mutter und will Lila helfen - ach, ihr müsst das selber lesen, um es zu verstehen. 

Die Idee der Fluchwerker hat mich schon im ersten Teil fasziniert und auch hier war die Umsetzung der Ideen wieder fantastisch. Man lernt auch sehr viel neues über die Arten der Fluchwerker, Cassels Fluch und die vieler Personen, von denen man nicht einmal wusste, dass sie Fluchwerker sind.

Leider ähnelt, dass Buch in seiner Art und Weise sehr Band eins, was jetzt nicht unbedingt schlecht ist, sondern einfach heißt, dass es auch genau dieselben Schwächen und Stärken wie der erste Band hat. Das, was mir schon damals nicht so gut gefiel, waren diese Stellen im Buch, bei denen man denkt: und nun? Es passiert so wenig, auch, wenn es nicht langweilig wird. Zu vielen, meiner Meinung nach wichtigen Ereignissen gab es auch zu wenige Informationen, aber vielleicht hebt die Autorin sich das alles für später auf, denn wie ich inzwischen weiß, ist die Reihe keine Trilogie, sondern wird mehr Bände haben. Das Ende war auch wirklich gut gemacht und erzählt, aber die Auflösung des Mords war echt vorhersehbar und dadurch nicht mehr so spannend, wie erhofft. Trotzdem haben die Bücher etwas, dass irgendwie süchtig macht :)


Wertung

8/10


[BUCHREZENSION] Der Schatz der gläsernen Wächter


Titel: -
OT: Der Schatz der gläsernen Wächter
Autor/in: Dane Rahlmeyer
Genre: Etwas von allem :P
Buchreihe: Ich denke: nein?








Dane Rahlmeyer, Jahr 1980, schreibt Romane, Drehbücher und Hörspiele und dreht gelegentlich den einen oder anderen Kurzfilm. 



Deutsch
Taschenbuch/ 14,95€
Seiten: 436
Verlag: Create Space


Englisch
Noch nicht erschienen.
Genaueres unbekannt!



Einzigartig und innovativ – MUST-READ Alarm! :)



Kurzbeschreibung

Das Zeitalter des Ælon ist vorbei.  Doch einige der Wunder und Schrecken, die es hervorgebracht hat, existieren noch immer – versteckt in uralten Tempeln und versunkenen Palästen. 

Die junge Archäologin Kriss erhält von der wohlhabenden Baronin Gellos den Auftrag, die sagenumwobene Insel Dalahan zu finden. Viele sind auf der Suche nach der Insel verschollen – so auch Kriss’ Mutter, ebenfalls Archäologin. Begleitet von dem früheren Straßenjungen Lian macht sich Kriss auf die gefahrvolle Suche. Dabei ist ihr der abtrünnige General Ruhndor dicht auf den Fersen – und er wird vor nichts Halt machen, um die Insel zu finden. 

Buchgestaltung

Mir gefällt das Cover richtig gut! Es gehört zur Sorte „schlicht & anders“ und ich finde das Motiv echt klasse, besonders da es so toll Bezug zum Buch hat, denn die meisten Reisen, eigentlich fast alle, treten unsere Abenteurer mit einem Luftschiff an! Der Titel ist auch super gewählt und erfasst die komplexe Story sehr gut.

Meinung

Ich muss zuerst mal ein bisschen vor mich her plaudern. Bei diesem Roman handelt es sich um ein selbst verlegtes Buch und ich weiß, dass manche das abschreckt, aber ich kann euch sagen, wer dieses Buch deswegen nicht liest ist einfach doof! So. Wieso dieser Autor noch nicht von dutzenden Verlagen belagert und angeworben wurde, ist mir echt ein Rätsel, denn das Buch gehört zu den Top 10, der besten Bücher, die ich dieses Jahr gelesen habe! Es ist einfach nur verdammt gut geschrieben und auch lektoriert, zudem hat der Autor einen einzigartigen Schreibstil, der besser ist als 90% des Mainstream, was an dieser Stelle mal gesagt werden musste! ;)

Falls ihr euch gleich denkt: die ist doch bestochen werden (denn hier folgt jetzt eine Lobeshymne und keine Rezension :P) dem kann ich sagen, ja, ich wurde bestochen! Mit einer der besten Geschichten meines Leserlebens :D Ich weiß gar nicht so recht, wo ich anfangen soll, um meine Begeisterung auszudrücken…

Der Autor Dane Rahlmeyer schafft es wie kein anderer, den Leser bereits auf der ersten Seite in seinen Bann zu ziehen und das, weil der Schreibstil einfach genial ist. Es gleicht schon fast einer Kunst, wie er hier geschickt Erklärungen, Informationen und Dialoge so interessant miteinander verknüpft und dabei die Beschreibungen seines Weltenentwurfs so toll und selbstverständlich klingen lässt. Das Eintauchen in das Buch ist wahrlich das Eintauchen in eine andere Welt und zwar in eine, die noch NIE da gewesen ist. Ich hab auch echt meine Schwierigkeiten zu beschreiben, um welches Genre es sich hier handelt, weil sich so viele Elemente verschiedener wieder finden. Zum einen, ist der komplette Weltenentwurf, der grandiosen Phantasie des Autors entsprungen, wie bei einem High Fantasy Roman, die meisten Bruchstücke der Geschichte weisen aber eher Steampunk oder Fantasy – Elemente auf, es wird aber auch viel Technologie benutz, die eher zu Sci-Fi zählt und ebenso viele magische Artefakte und Begriffe kommen hier vor.

Dabei wirkt die Geschichte keinesfalls überladen, sondern ganz im Gegenteil! Die vielen kleinen Details ergänzen einander perfekt und verschmelzen zu einer abenteuerlichen Welt, die auf jeder Seite fasziniert und überrascht. Auch das Info-Dumping ist wirklich angenehm zu lesen. Der Autor hat sehr viel zu Erklären und durch die vielen archäologischen und geschichtlichen Hintergründe erstrecken sich diese Erklärungen auch öfters über viele Seiten und dennoch, habe ich mich nie gelangweilt und dachte, dass man etwas hätte kürzen können. Das Buch folgt logisch einem roten Faden, schmückt die Geschichte an den richtigen Stellen aus.

Und was für ein roter Faden das ist! Ich habe selten so viel geballte Action und Spannung in einem Buch gelesen, die einem so abwechslungsreich und fesselnd präsentiert wurde. Man kann kaum den Atem anhalten, weil es IMMER etwas Neues zu entdecken gibt und man rutscht echt schneller durch die Seiten, als man eigentlich will. Das Buch ist nicht gerade dünn, aber trotzdem kann man kaum aufhören, wenn man erst einmal angefangen hat zu lesen. Es geht um die Suche nach einem Schatz, Familiengeheimnisse, Diebe, Legenden, Magie und Freundschaft, um Verrat, Machtgier, Verlust und Ängste. Zusammen mit der ungewöhnlichen Protagonistin Kriss weiß man gar nicht so recht, wie einem geschieht, während die unerwarteten Wendungen einfach kein Ende nehmen wollen! Es ist auch wirklich schwer viel zum Inhalt zu sagen, weil der Auto eine komplexe Welt und somit eine komplexe Geschichte erschaffen hat und ich nicht zu viel verraten möchte.

Die Charaktere fand ich auch alle richtig klasse! Mit Kriss musste ich erst eine kleine Aufwärmphase hinter mich bringen, weil sie zuerst wie jemand erscheint, der alles kann und alles weiß, was mich etwas gestört hat. Solche „Übermenschen“ sind echt nicht mein Ding und Kriss ist richtig jung und Archäologin, Professor und was nicht alles in einem. Das fand ich etwas unglaubwürdig, ist aber auch der einzige Punkt, der mir am Buch nicht so gut gefallen hat. Im Verlauf der Geschichte erfährt man einfach so viel über Kriss´ Herkunft und ihre Persönlichkeit, dass man nicht anders kann, als sie zu mögen. Kriss ist eine taffe Heldin mit Ecken und Kanten, die eben nicht, wie es auf den ersten Blick scheint, perfekt ist und ihre Entwicklung zu verfolgen, hat großen Spaß gemacht! Die Nebencharaktere waren so gut gestaltet, dass man hier das Wort Klischee gar nicht erst denken muss. Genau, wie die Geschichte, sind alle Figuren einzigartig, facettenreich und sympathisch.

Es gibt auch eine kleine Romanze, die sich aber nur minimal am Rand abspielt und so etwas sammelt bei mir immer große Pluspunkte. Hier wird viel Wert auf Freundschaft und besonders Loyalität gelegt und das eigentliche Ziel wird dabei nie aus den Augen verloren. Das Beste kommt aber noch, denn die Geschichte ist in sich abgeschlossen, beantwortet alle Fragen und hat ein total schönes Ende, dass genug Platz für eigene Gedanken lässt, aber eben nicht offen bleibt.



Wie ihr seid noch hier? Ab zu dem Buchhändler eures Vertrauens und kauft euch das Buch. Der Preis mag euch für ein Taschenbuch vielleicht etwas teuer erscheinen, aber der Roman ist jeden Cent wert, das versichere ich euch! Das Buch ist ein All-Age-Roman der Spitzenklasse und ein absolutes MUST-READ, bevor ihr euch am Ende eures Lebens zur ewigen Ruhe setzt :P

Innovativ, spannend und unbeschreiblich gut geschrieben, wird man als Leser mit auf die Reise zu einem Abenteuer genommen, dass euch so schnell nicht mehr loslässt! Hut ab, vor so viel Talent – ich freue mich auf weitere Bücher des Autors! :) Zu meinem Glück hat er schon welche geschrieben…



10/10



 An Corinna, die dafür gesorgt hat, dass ich von dem Buch erfahre und sogar ein Exemplar bekommen habe! :) und auch an den Autor für das Rezensionsexemplar 




Lust auf ein paar Extras?! 



Rein hören? :D

*HIER* gibt es auf Youtube eine Hörprobe!

Besucht den Autor auf seine Webseite!

Ein *KLICK* und ihr erfahrt mehr.




Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...