Mittwoch, 2. Mai 2012

[BUCHREZENSION]



Titel: Die Flüsse von London
OT: Rivers of London
Autor/in: Ben Aaronovitch
Genre: Krimi/Fantasy, All Age
Buchreihe: Rivers of London #1


Englisch Schwierigkeitsgrad: ?





Ben Aaronovitch was born and raised in London and all his work has reflected his abiding fascination and love for what he modestly likes to refer to as the 'Capital of the World'. He works as a bookseller when he is not writing tie-in novels and TV scripts.



Deutsch
Taschenbuch/ 9,95€
Seiten: 480
Verlag: dtv


Englisch
Gebunden/ 13,95€
Taschenbuch/ 7,95€
Seiten: 400
Verlag: Golloncz



Gelunges Debüt!


Kurzbeschreibung

Peter Grant ist Police Constable in London mit einer ausgeprägten Begabung fürs Magische. Was seinen Vorgesetzten nicht entgeht. Auftritt Thomas Nightingale, Polizeiinspektor und außerdem der letzte Zauberer Englands. Er wird Peter in den Grundlagen der Magie ausbilden. Ein Mord in Covent Garden führt den frischgebackenen Zauberlehrling Peter auf die Spur eines Schauspielers, der vor 200 Jahren an dieser Stelle den Tod fand.

»Mein Name ist Peter Grant. Ich bin seit Neuestem Police Constable und Zauberlehrling, der erste seit fünfzig Jahren. Mein Leben ist dadurch um einiges komplizierter geworden. Jetzt muss ich mich mit einem Nest von Vampiren in Purley herumschlagen, einen Waffenstillstand zwischen Themsegott und Themsegöttin herbeiführen, Leichen in Covent Garden ausgraben. Ziemlich anstrengend, kann ich Ihnen sagen – und der Papierkram!«

Buchgestaltung

Das Cover ist ziemlich genial und zählt zu der Sorte „kreativ“ Die Farbgestaltung gefällt mir auch super und zusammen mit dem Titel (den man besser hätte wählen können) punktet die Aufmachung bei mir (fast) auf ganzer Linie! :) Das englische Cover wirkt dagegen schon etwas farblos, ist aber auch nicht schlecht.

Meinung

Punkt Nr. 1 warum das Buch wirklich genial ist?! Der Schreibstil. Ein Mix aus modern und alt, lang und kurz, durchsetzt mit herrlich bissigem Humor, macht das Buch zu einem Leseerlebnis, bei dem man mitfiebert und vor allen mit lacht!

Punkt Nr. 2. warum das Buch schrecklich spannend ist?! Die Mischung aus Fantasy und Krimi stellt sich im Verlauf der Geschichte nicht nur als unterhaltsam, sondern auch als sehr komplex heraus. Anfänglich war ich mir nicht ganz sicher, wohin das ganze führen soll, aber je mehr Seiten verstrichen umso mehr habe ich die Charaktere zu schätzen gewusst und die Handlung hat mich in ihren Bann gezogen.

Punkt Nr. 3 warum das Buch authentisch ist?! Die Charaktere sind skurril, verrückt und halten öfters eine Überraschung bereit. Ob nun der einfallsreiche Peter, das rohe Fleisch fressende Hausmädchen oder all die anderen Gefährten, die über kurze oder lange Zeit in der Geschichte auftauchen, die alle haben einen einnehmenden Charme und runden die Geschichte ab. Die Fantasyelemente, wie die Geister sorgen auch oft für humorvolle Szenen und lockern die oftmals ernste Detektivgeschichte wieder auf.

Sehr gut gefallen hat mir auch die Ortswahl: London. London ist eine Stadt, die so ziemlich jeder vom sehen/hören kennt und in der schon Sherlock Holmes sein Unwesen trieb, es ist einfach die perfekte Kulisse für die Kriminalgeschichte und den Spuk, die Hand in Hand übergehen und eine tolle Atmosphäre schaffen. In dem Buch werden eigentlich zwei Geschichten erzählt. Einmal die Aufklärung des Mordes und das Ausfechten eines „Krieges“ zwischen den Flussgöttern. Die Verknüpfung beider Handlungsstränge macht die Geschichte sehr abwechslungsreich.

Erstaunlich fand ich auch, dass dieses in der Ich-Form verfasste Werk, aus der Sicht von Peter, mir unglaublich gut gefallen hat. Normalerweise übernehmen weibliche Protagonistinnen das Steuer in diesem Schreibstil, aber hier hat das wirklich super gepasst. Mit Peter kann man nämlich sehr gut sympathisieren!

Mein einziger großer/kleiner Kritikpunkt wäre, das spätestens ab der Mitte des Buches, die vielen Geschichten etwas langatmig daher kommen. Ich habe oftmals den Überblick verloren und mich gefragt, ob man die ein oder andere Erzählung, so nicht hätte streichen können.


Einfallsreich, spannend und humorvoll, wird einem hier ein Mix aus Krimi und Fantasy präsentiert, der gut unterhält und Lust auf Folgebände weckt. Ein wirklich gelungenes Debüt!

8/10


 Auf Englisch ist Band 2 bereits erschienen. 
Die deutsche Ausgabe erscheint bei uns am 1. Juli!


Für dieses Rezensionsexemplar! :)



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Dankeschön, dass du so lieb bist und Feedback, deine Meinung oder Anregungen hinterlässt! :D